War es bei der Eröffnung das musikalisch etwas getragene, anspruchsvolle Konzert des Gebirgsmusikkorps Garmisch-Partenkirchen, folgte am Freitag eine "Party Nacht mit Los Chicolores".

Wieder trafen sich jede Menge Menschen im Herzen des Dorfes auf der Strecke von der Pfarrkirche bis weit über das bekannte Brunnenhaus hinab. Die Band aus Forchheim machte nach einem Jahr Pause ihren ersten Auftritt in Pinzberg. Und sie heizte ordentlich ein, sprach dabei alle an.

Die Jugend belagerte die Straße. Die hinreißende Musik kam aber auch bei allen anderen Generationen toll an, es feierte eben ganz Pinzberg. Die Besucher fanden gemütliche Nischen zusätzlich in den geöffneten Seitenhöfen. Die Gäste kamen von weither, so scheuchte Besucher nicht den langen Weg aus Vredenbeck/Stade und Bingerbrück. Sie sind Partner der örtlichen Sportvereine.

Um 23Uhr stieg das Jubiläumsfeuerwerk. Anschließend ging es in eine lange Nacht. Natürlich strahlten die Organisatoren über das gelungene Fest, bei dem das launische Wetter sich von seiner besten Seite zeigte. Besonders angenehm wr die absolute Friedfertigkeit und die unbeschwerte Heiterkeit den ganzen Abend über. Ein schönes Beispiel für andere. "Wir freuen uns schon auf das Annafest", sagte eine gut gelaunte Christina, Teil einer Kersbacher Mädchengruppe, mit einem schnellen Blick auf "Los Chicolores". Dort sind die Musiker ja schon bald wieder zu hören.