Von Pettensiedel, wo er auch seit Jahren seine Werkstatt hatte, über Ebermannstadt bis nach Forchheim und über die Landkreisgrenzen hinaus in Fürth, Nürnberg oder Hof: Harro Freys fantasie- und kraftvolle, plastische Darstellungen von Menschen und oftmals Tieren sind ein wichtiger Bestandteil der Orts- und Stadtbilder.
Für sein Werk wurde Frey vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Preis der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, dem Kulturpreis des Landkreises Forchheim, dem Kulturpreis der Oberfrankenstiftung und nicht zuletzt mit der Bürgermedaille in Gold des Marktes Igensdorf.
Besuche seiner zusammen mit der Keramikerin Stephanie Saam betriebenen Werkstatt gehörten zum Pflichtprogramm vieler fränkischen Kunstliebhaber. Dort stellten seit 1971 zahlreiche namhafte Künstler ihre Arbeiten aus.

Trauerfeier am Samstag


Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb der 1942 in Uffenheim geborene Bildhauer am 23. Mai nach längerer Krankheit. Eine öffentliche Trauerfeier findet am Samstag, 4. Juni, um 14.30 Uhr in der Georgskirche Igensdorf statt.