Laden...
Dobenreuth
Umzug

Knallbuntes Dobenreuth

14 närrische Gruppen ziehen durch die Straßen. Der Hauptorganisatorin ist am Ende die Erleichterung ins Gesicht geschrieben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Dobenreuther Umzug hatte alles, was ein gescheiter Karnevalszug benötigt. Die Teilnehmer hatten mindestens so viel Spaß wie die ZuschauerFotos: Galster
Der Dobenreuther Umzug hatte alles, was ein gescheiter Karnevalszug benötigt. Die Teilnehmer hatten mindestens so viel Spaß wie die ZuschauerFotos: Galster
+16 Bilder
Ein wahres Fest des närrischen Frohsinns feierten die Dobenreuther mit ihrem Faschingszug durch den Ort. 14 bunte Gruppen zogen durch das Dorf. Und so mancher rieb sich verwundert die Augen über die große und bunte Zahl der Zuschauer. In einem sommerlichen, offenen Bugatti an der Spitze des Zuges, chauffiert von Richard Beck, führte Landrat Hermann Ulm (CSU) den bunten Zug an.

Die teilnehmenden Gruppen kamen aus dem Bereich von Reifenberg und Reuth bis Poxdorf und Kunreuth. Die Poxdorfer Blaskapelle sorgte für die nötige Faschingsstimmung. Wie in jedem Jahr endete das Ganze zum gemütlichen Stelldichein im sogenannten Rascherhof, den Besitzer Richard Beck großzügig zur Verfügung gestellt hat.

Erschöpft, aber glücklich

Marion Turnwald, die in der Zwischenzeit leicht erschöpft war, strahlte nach dem Zug.
Ihr war die Erleichterung anzusehen. Kein Wunder, hat sie doch die Hauptlast der Organisation eines langen und gelungenen Faschingswochenendes getragen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren