Trailsdorf
Technik

In Trailsdorf blitzt und blinkt das Chrom

Einmal im Jahr machen sich Motorradfahrer aus ganz Deutschland auf den Weg nach Trailsdorf. Die Biker eint die Faszination für ein eine ganz bestimmte Maschine.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit breitem Grinsen sitzt Organisator Helmunt Wichert auf seiner Maschine.  Fotos: Erlwein
Mit breitem Grinsen sitzt Organisator Helmunt Wichert auf seiner Maschine. Fotos: Erlwein
+1 Bild
Immer wenn Kirchweih ist in Trailsdorf, kommen dort auf die Motorradfahrer zusammen. In diesem Jahr hat das Treffen sein zehntes Jubiläum feiern können. Hervorgegangen ist die Veranstaltung aus dem Treffen der RoyalStars Germany, die immer im Frühjahr zusammenkommen. RoyalStars, so heißen bestimmte Motorräder. Dieses eine Treffen im Jahr aber war Helmut Wichert, genannt "Gichtl", zu wenig. Er wollte unbedingt ein zweites im Jahr.

Deshalb lud er erstmals im Jahr 2005 zu einem Wochenende nach Trailsdorf ein. Beim ersten Mal waren lediglich fünf Motorradfahrer mit ihren RoyalStars dieser Einladung gefolgt. Mittlerweile kommen zu diesem Event mehr als 60 Motorräder aus ganz Deutschland.

Echte Raritäten

Bis aus Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Dresden, sogar aus der Schweiz und Tschechien sind dieses Jahr Motorradfahrer zu diesem Treffen angereist.
RoyalStar-Motorräder wurden zwischen 1996 und 1999 der Firma Yamaha nach Deutschland importiert.

Laut Kraftfahrt-Bundesamt sind zurzeit in Deutschland 775 Motorräder dieser Marke angemeldet. Die Maschinen, die in Trailsdorf zu sehen sind, sind also fast so etwas wie Raritäten. Bei dem Motorradtreffen in Trailsdorf, das auch als Auftakt zur Kirchweih gelten kann, wird auch jedes Jahr eine Spende an die Jugendabteilung des FC Wacker Trailsdorf überreicht.

Der Verein stellt den Motorradfahrern im Gegenzug sein Vereinsheim zur Verfügung stellt. In diesem Jahr wurden 500 Euro an die Jugendleiter übergeben.






was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren