Gößweinstein
Konzert

In Gößweinstein singen die Fische

Nur mäßig besucht, aber künstlerisch wertvoll war der Auftritt der "Singenden Fische".
Artikel drucken Artikel einbetten
"Die Singenden Fische" in Gößweinstein Foto: Thomas Weichert
"Die Singenden Fische" in Gößweinstein Foto: Thomas Weichert
Mit rund 70 Zuhörern war das heitere Stück "Singende Fische in der Sommerfrische" von und mit Viola Robakowski und Ruth Weisel vom Fränkischen Theatersommer auf der Felsenbühne im Höhenschwimmbad nicht so gut besucht wie die Theaterabende des Fördervereins Höhenschwimmbad Gößweinstein in den vergangenen Jahren. "Sonst hatten wir immer so an die 100 Besucher", sagte Clemens Schrüfer, Zweiter Vorsitzender des Fördervereins.
Er führt den Besucherrückgang vor allem auch darauf zurück, dass dasselbe Stück nur ein paar Tage zuvor im Fränkische Schweiz Museum in Tüchersfeld aufgeführt worden war.


Jan Burdinski lobt

Für Theatersommer-Intendant Jan Burdinski konnte sich der Besuch gerade für dieses Stück im Höhenschwimmbad jedoch sehen lassen.
Burdinski, der die beiden Schauspielerinnen für dieses Stück beraten hat, war selbst unter den Zuschauern und zeigte sich vor allem begeistert vom Veranstaltungsort.
Nach dem Ende des ersten Teils war Budinski vom Stück und seinen beiden Schauspielerinnen begeistert. "Es war wunderbar und sehr stimmig", so Burdinski.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren