Hallerndorf
Tradition

Hallerndorfer feiern ihr großes Bierfest

Drei Tage lang dreht sich an an diesem Wochenende in der Gemeinde alles rund um den Gerstensaft.
Artikel drucken Artikel einbetten
An ersten Wochenende in Hallerndorf fließt das Bier noch stärker als sonst in Hallerndorf. Foto: Mathias Erlwein
An ersten Wochenende in Hallerndorf fließt das Bier noch stärker als sonst in Hallerndorf. Foto: Mathias Erlwein
Die Gemeinde Hallerndorf veranstaltet an diesem Wochenende anlässlich des Jubiläums "500 Jahre bayerisches Reinheitsgebot" ein großes Bierfest. Im Festzelt auf dem Rathausplatz wird von Freitag, 2., bis Sonntag, 4. September, an den "Hallerndorfer Biertagen" drei Tage lang mit einem bunten Programm mit lokalen Musikgruppen bis hin zur Wahl der Hallerndorfer Bierkönigin und des Bierkönigs gefeiert.
Mit sechs Brauereien auf rund 4000 Einwohner ist die Kommune im Aischgrund weit über die Landkreisgrenzen hinaus als "Biergemeinde" bekannt.


Ein Novum für die Gemeinde

Mehr als 15 unterschiedliche Bierspezialitäten aus den Sudkesseln der örtlichen Kleinbrauereien Rittmayer und Lieberth direkt aus Hallerndorf, Roppelt aus Stiebarlimbach, Witzgall aus Schlammersdorf, Gänstaller aus Schnaid und dem selbst eingelagerten Hausbräu des Landgasthofes Rittmayer in Willersdorf wird es
während des Festes zu verköstigen geben.

Ein in dieser Art aufgezogenes Fest ist selbst für die feierlaunige Gemeinde ein Novum. Für die Ausrichtung wurde eigens ein Verein mit dem Namen "Verein zur Pflege der Bierkultur in der Gemeinde Hallerndorf" gegründet.

Dabei handelt es sich dabei um einen Dachverband, gewisssermaßen um einen "Verein der Vereine". Mitglieder dieses Dachverbands sind 18 gemeinnützige Vereine aus der Gemeinde Hallerndorf. Deren Mitglieder kümmern sich um den Auf- und Abbau sowie die Verköstigung der Gäste. Schirmherr der Veranstaltung ist Landrat Hermann Ulm (CSU). "Unsere Brauereien präsentieren sich gemeinsam in einem Festzelt, das ist schon etwas ganz Besonderes. Die Gäste können die Vielfalt der Biere unserer Heimatgemeinde mit Musik und einem tollen Programm drumherum genießen", freut sich Bürgermeister Torsten Gunselmann (FWG).


Musikalische Vielfalt

Beginn der Biertage ist am Freitag um 17 Uhr. Ab 18 Uhr tritt die Conny Erhard Combo mit dem Lokalmatador und Leadsänger Georg Gunselmann auf die Bühne.

Die Gäste erwarten von Schlager, Rock und Pop eine vielfältige Musikauswahl. "Es ist für jeden etwas dabei", versprechen die Combo-Mitglieder. Um 19 Uhr erfolgen die offiziellen Begrüßungsreden.
Am Samstag werden die Schankstellen ab 16 Uhr geöffnet. Um 17 Uhr steht die Wahl der Bierkönigin und des Bierkönigs auf dem Programm, die anschließend um 19 Uhr feierlich gekrönt werden. Im Festzelt spielen ab 18 Uhr die Aischtaler Musikanten. Der Hallerndorfer Festsonntag beginnt mit einem Festgottesdienst im Zelt, anschließend spielen die Pautzfelder Musikanten zum Früh-schoppen auf. Ab 11.30 Uhr startet der Mittagstisch mit fränkischen Köstlichkeiten. Um 13 Uhr beginnen die Aktivitäten rund um das Festzelt. Es werden Animationen und Bastelmöglichkeiten für die Kinder angeboten, in einem Nebenzelt wird in einer kleinen Schaubrauerei das Brauerhandwerk erklärt und Bier gebraut.

Der Biersommelier Markus Raupach wird ab 15.30 Uhr Vorträge und Bierverkostungen halten. Dazu gibt es ganztags In-formationen von der Ireks GmbH zum Thema "Vom Halm zum Glas". Es geht darin um Hopfen, Getreideanbau und dem Herstellen von Malz. Von 16 bis 20 Uhr spielt Josi und Co. zur Unterhaltung auf. Das Fest endet um 21 Uhr. Für die Besucher sind am Ortseingang von Hallerndorf ausreichend Parkplätze ausgewiesen.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren