Forchheim
Jubiläum

Forchheims Imker feiern mit sorgenvollem Blick

Im Jahr des 125. Bestehens sinkt die Zahl der Bienenvölker. Vorsitzender Strauß betont die Bedeutung von Imkern und Bienen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vorsitzender Strauß (l.) spricht zu den Mitgliedern.  Foto: Franz Galster
Vorsitzender Strauß (l.) spricht zu den Mitgliedern. Foto: Franz Galster
Eine ganz besondere Gastreferentin hatte hat sich der Imkerverein Forchheim und Umgebung mit Ingrid Illies zu seinem 125. Geburtstag eingeladen. Im kleinen Saal der Jahnhalle begrüßte Vorsitzender Erich Strauß unter anderem auch die beiden Landtagsabgeordneten Michael Hofmann (CSU) und Thorsten Glauber (FW). "Liebe Bienenfreunde, wir haben einen der schönsten Landkreise in Bayern mit intakter Natur und großer Artenvielfalt", sagte Staruß.

Dazu trage die Imkerei wesentlich bei, was in der Öffentlichkeit viel zu wenig ankomme. Strauß übergab Hofmann eine Petition mit der Förderung, die Öko-Prämie wieder einzuführen. Diese "relativ kleine Zuwendung" sei ein wichtiges als Zeichen der Wertschätzung.
Erich Strauß reflektierte in seinen Ausführungen die der zurückliegenden 125 Jahre. Die Entwicklung im Verein stimmt den Vorsitzenden indes nachdenklich.
Seit 2004 gehe die Zahl der Völker stetig zurück. 2008 hat es 132 Imker mit 973 Völkern gegeben. Bis 2014 ist die Anzahl der Imker zwar auf 160 gestiegen, die der Völker aber auf 942 gefallen. Für diese Entwicklung, so der Vorsitzende, gebe es verschiedene Gründe: unter anderen den Strukturwandel in der Landwirtschaft und geänderte Lebensgewohnheiten.


Wirtschaftliche Bedeutung

Ingrid Illies von der Bayerischen Landesanstalt "Fachzentrum Bienen" in Veitshöchheim sprach anschließend zum Thema "Die ökologische und ökonomische Bedeutung der Imkerei". Sie verstand es exzellent, die Stellung und das Wirken der Biene anschaulich darzustellen. Dass die Arbeit der Bienen ein beträchtlicher Wirtschaftsfaktor sei, ist zum Bedauern der Referentin nur den wenigsten bekannt.
Ein Jubiläum konnten Erich Strauß, dessen Stellvertreter Roland Schmitt und Schriftführer Hans Böhmer feiern. Das Trio führt unverändert seit 25 Jahren gemeinsam den Imkerverein Forchheim und Umgebung.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren