Forchheim
Ferienprogramm

Forchheim: Make-Up-Übungen für Teenies

Während der Sommerferien bietet Visagistin Heidrun Wokittel Schminkkurse für Jugendliche an. Dort wird ihnen zum Beispiel gezeigt, wie der Lidstrich perfekt sitzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Visagistin Heidrun Wokittel zeigt Angelina (l.) und Kathrin, wie sie Lidschatten korrekt auftragen.  Foto: Jana Röckelein
Visagistin Heidrun Wokittel zeigt Angelina (l.) und Kathrin, wie sie Lidschatten korrekt auftragen. Foto: Jana Röckelein
+1 Bild
Das Kosmetikstudio ist komplett in hellen Farben gestrichen. Beeindruckende Vorher-Nachher-Fotos hängen an der Wand. Hier lebt Heidrun Wokittel seit fünf Jahren ihre Kreativität aus.

Bereits seit acht Jahren ist Wokittel selbstständige Visagistin. Seit 5 Jahren besitzt sie im Forchheimer Stadtteil Burk ein eigenes Kosmetikstudio. Davor hat sie in Köln gelebt und war dort über 20 Jahre als Sekretärin tätig. Allerdings sei sie schon immer ein kreativer Mensch gewesen und Schminken sei ihre Leidenschaft, erzählt Wokittel. Mit ihrer Ausbildung zur Visagistin habe sie schließlich ihren Traum zum Beruf gemacht, berichtet sie.
"Durch das Schminken, will ich bewirken, dass sich die Menschen wohler in ihrer Haut fühlen", erklärt die Visagistin, "dass sie sich selbst mehr wertschätzen."
Seit zwei Jahren bietet die 52-Jährige im Rahmen des Forchheimer Ferienprogramms Kurse zum Schminken an. Sowohl Anfängerkurse, als auch Fortgeschrittenenkurse sind dabei. "Es macht mir einfach Spaß mit jungen Menschen zusammenzuarbeiten. Da Mädchen heutzutage schon sehr früh mit dem Schminken anfangen, finde ich es wichtig, ihnen bereits früh Hilfestellungen zum Thema Kosmetik anzubieten", erzählt Wokittel.


Zum ersten Mal dabei

Am Kurs "Schminken, natürlich, perfekt - einfach nur schön" nahmen zwei Teilnehmerinnen teil. Angelina (13) und Kathrin (16) machten beide zum ersten Mal an einen "Schmink-Workshop" mit. Ganz kosmetikunerfahren sind die Beiden aber nicht: Sie greifen schon seit längerer Zeit zu Wimperntusche und Puder und schminken sich auch in ihrer Freizeit gerne. Um ihre Kosmetikkenntnisse zu vertiefen, haben sie sich entschlossen am Schminkkurs von Heidrun Wokittel teilzunehmen.
Dass nur zwei Teilnehmerinnen angemeldet waren, macht Wokittel nichts aus. "Es hätten sich maximal sechs Mädchen anmelden dürfen", erklärt sie, "denn ich will mich um jede individuell kümmern."

Zu Beginn des Kurses wurden zunächst elementare Techniken, wie das richtige Abschminken und eine korrekte und schonende Gesichtsreinigung, besprochen. Danach ging es auch schon los: Die Mädchen bekamen jeweils einen Handspiegel und verschiedene Puderpinsel zugeteilt. Sie konnten eigenes Make-up mitbringen, was aber nicht notwendig war, da Kosmetikartikel vom Studio gestellt wurden.
Die Visagistin schminkte jeweils ein Auge einer Teilnehmerin, während die andere beobachtete. Anschließend durften die Mädchen selbstständig das andere Auge schminken.
Außerdem gab es nützliche Tipps zur besonderen Betonung der Augen: So rät sie Angelina mit ihren braunen Augen, fliederfarbene Töne zu verwenden, um ihre Augen besonders zu betonen. Bei Kathrins blauen Augen hingegen empfiehlt sie eher helle Grüntöne.

Als nächstes wurde die richtige Verwendung von Rouge und Puder aufgezeigt. Auch hier gab es nützliche Hinweise. "Man muss aufpassen, dass kein Farbüberschuss bei Puder und Rouge entsteht", erklärt die 52-Jährige.
Zum Schluss wurden die Lippen geschminkt. Hier dürfen die Jugendlichen entscheiden, ob sie lieber Lippenstift oder Lippgloss auftragen möchten. Beide entschieden sich für den Lippenstift. Auch hier gibt es wieder Ratschläge von der Expertin. "Zuerst das Lippenherz schminken, dann wirken die Lippen voller", so die 52-Jährige. Auch an Lob mangelt es gegenüber den Teilnehmern nicht. "Das macht ihr toll, ihr seid echte Experten", lobt die Visagistin.
Anschließend durften Angelina und Kathrin noch selbst Fragen stellen, zum Beispiel wie "Smokey Eyes" ausdrucksstark geschminkt werden.

Zum Andenken an diesen Kurs gab es ein Vorher-Nachher-Foto sowie jeweils einen Gutschein zur Gesichtsvermessung und Hautbildbestimmung.
"Die Kursteilnehmer sollen lernen sich so zu schminken, dass nicht nur das Make-up wirkt, sondern sie als ganze Person wirken", erklärt Heidrun Wokittel, "ich kümmere mich um alles, was mit Schminken und Schönheit zu tun hat - von innen und von außen.".

Auch privat bietet die Visagistin "Kosmetikabende" für alle Altersklassen sowie kompetente Einzelberatungen an.
Es ist nie zu spät sich der Kosmetik zu widmen. "Meine älteste Kundin, die mit dem Schminken angefangen hat, war bereits 75 Jahre alt", lacht die Visagistin.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren