Wiesenttal
Betrüger

Einmietbetrüger und Zechpreller im Landkreis Forchheim unterwegs

Die Polizei bittet um Hinweise zu einem Einmietbetrüger und Zechpreller im Raum Wiesenttal/Gößweinstein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Christopher Schulz
Symbolfoto: Christopher Schulz
Anfang April mietete sich ein zirka 50 Jahre alter Mann (etwa 170 bis 175 Zentimeter groß, kräftige Figur, volles/rundes leicht gerötetes Gesicht, blonde kurze schüttere Haare, mit silberfarbener Metallbrille, bekleidet mit blauer Jeans, blauer Oberbekleidung und Wanderschuhen) in verschiedenen Hotels und Pensionen ein im Bereich Wiesenttal/Gößweinstein ein.

Laut Angaben der Polizei verließ der Mann die Unterkünfte teilweise unter Mitnahme der Zimmerschlüssel. Außerdem bezahlte er seine Übernachtungskosten nicht. Der Täter, der englisch und deutsch spricht, ist Weinliebhaber und bevorzugt "Silvaner" aus Franken. In zwei Gaststätten bestellte er nach dem Genuss eines Schoppens "Silvaner" einen weiteren, welchen er jedoch nicht mehr trank, da er sich zwischenzeitlich aus dem Staub machte. Auch hier bezahlte er seine Rechnungen nicht.

Die Polizeiinspektion Ebermannstadt warnt vor einem weiteren Auftreten des Mannes ist zu rechnen und bittet um Hinweise an die Telefonnummer 09194/73880. ak

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren