Laden...
Ebermannstadt
Aufführung

Ebermannstadts Gymnasisaten proben für Musical

Mit großer Begeisterung und viel Talent proben Schüler des Gymnasiums Fränkische Schweiz für ihr Musical. In "Jack" geht es um die ganz großen Dinge des Lebens. Die Premiere ist am 21. Juli.
Artikel drucken Artikel einbetten
Balthasar von Detten (l.) und Antonia Pospiech singen unter der Leitung von Sebastian Tausch (r.) die Hauptrollen im Musical. Fotos: Carmen Schwind
Balthasar von Detten (l.) und Antonia Pospiech singen unter der Leitung von Sebastian Tausch (r.) die Hauptrollen im Musical. Fotos: Carmen Schwind
+1 Bild
Ein Staraufgebot hat sich im Gymnasium Fränkische Schweiz (GFS) in Ebermannstadt eingefunden, denn das Musical "Jack" soll im Juli in der Turnhalle aufgeführt werden. Produzent Florian Kager wollte ein professionelles Musical auf die Bretter des GFS bringen, deshalb entschied er sich für "Jack", das von den Schülern eines Gymnasiums in Regensburg 2013 als Projektseminar geschrieben wurde.

"Das Thema des Musicals ist wichtig für Schüler, das ist das Besondere daran. Und ich kenne den Lehrer, der das Projekt betreute. Da gibt es einen sehr guten Austausch", erklärt Kager.

Flucht aus dem Krankenhaus

Jack ist ein verwöhnter Student und das Kind reicher Eltern. Sein Leben bricht zusammen, als er erfährt, dass er todkrank ist. Plötzlich bemerkt er, dass er seine Freundin nur wegen des Geldes hat. Er flieht aus dem Krankenhaus und fliegt nach Asien. Hier lernt er dann auch die große Liebe kennen.

Kager wagt sich hier gemeinsam mit Regisseur und Dirigent Sebastian Tausch und Bandleader Achim Weigel an ein ganz großes Projekt: Etwa 100 Mitwirkende sind dabei involviert. "Das Casting war nicht sehr schwierig, da wir im GFS einen 60 Mann starken und hochkarätigen Schulchor haben", erklärt Florian Kager.

So konnten aus dem jeweiligen Gesangsregister die passenden Sänger und Sängerinnen ausgewählt werden. Für die Hauptrolle, den kranken Jack, konnte der Produzent Balthasar von Detten gewinnen. "Mich reizt an der Rolle die interessante Persönlichkeit von Jack, der eine Entwicklung von kaltherzig zu nett durchmacht", erläutert von Detten die Hauptrolle. Das Thema der Suche nach sich selbst sei ein sehr wichtiges. Allerdings gäbe es keine Parallelen zu seinem Leben, "aber man denkt schon über sich nach", sagt der junge Hauptdarsteller. Hauptberuflich will er in die Wirtschaft gehen, aber für weitere musikalische Projekte nebenher sei er offen.

In der Rolle der Mia wird Antonia Pospiech zu sehen sein. "Die große Liebe von Jack ist Biologin. Da bin ich gerade dabei, mich in diese Rolle hineinzufinden", erzählt die Hauptdarstellerin, die so authentisch wie möglich rüberkommen möchte. Es ist ihre erste große Rolle, weshalb sie auch aufgeregt ist. Aber Freunde und Familie unterstützen sie.

Jannik Dettmer ist selbst ein eher ruhiger Typ, deshalb ist er von der Rolle des Mönches sehr angetan. Auch weil dieser das Leben von Jack und dessen Wertesystem verändern wird. Begeistert war Dettmer von Laura Mann, einer Musicaldarstellerin aus Hamburg, mit denen die jungen Künstler proben konnten. "Sie hat uns bestätigt, dass wir die genau richtigen Typen für die Rollen gecastet haben", wirft Florian Kager ein. "Und sie zeigte uns, wie man beim Tanzen richtig singt", sagt Jannik Dettmer.

Große Energie

Das war für Annalena Riediger wichtig, die ein Bettlermädchen spielen wird, das von Jack aufgenommen wird. "Die Rolle passt zu mir, denn ich bin selbst ein wenig aufgedreht. Und hier muss ich dann am Ende ein wenig herumhüpfen", erzählt die junge Darstellerin.

Für Regisseur Sebastian Tausch ist es das erste Projekt in dieser Größenordnung. Er ist zufrieden mit den Proben und den Solisten, die viel üben. "Ich glaube, das wird ein Riesenerfolg", sagt Tausch, dessen Lieblingsfilm "Adams Äpfel" vom dänischen Regisseur Anders Thomas Jensen ist.
Doch ihn oder andere große Regisseure will er sich nicht zum Vorbild nehmen. Er geht mit eigenen Vorstellungen an das Projekt heran, "das für uns genauso aufreibend ist wie für die Schüler".
Bandleader Achim Weigel findet es "genial", dass die Schüler bei den Proben alles geben und viel leisten. Für die Choreografie ist Alexandra Tauth verantwortlich. Der wichtigste Lohn für Kager, Tausch, Tauth und Weigel ist die positive Resonanz und Energie ihrer Schüler.

Termin Das Musical "Jack" wird am 21., 22. und 23. Juli in der Turnhalle des GFS aufgeführt.

Tickets Es gibt noch wenige Karten im Sekretariat oder an der Abendkasse.

Preis Im Vorverkauf gibt es Tickets zum Preis von sechs Euro im Sekretariat der Schule. An der Abendkasse kosten die Karten sieben Euro.



Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren