Erlangen

Drängler auf der A73 von der Polizei gestoppt

Am Mittwoch hat die Erlanger Verkehrspolizei auf der Autobahn 73 die Fahrt eines rücksichtslosen Verkehrsrowdys unterbunden. Der 61-Jährige hatte mehrere Tage hintereinander Autofahrer auf der A73 bedrängt und genötigt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild. Foto: Marcus Führer/dpa
Symbolbild. Foto: Marcus Führer/dpa
Mehrere Verkehrsteilnehmer hatten die Verkehrspolizei in den Tagen zuvor darüber informiert, dass ein Autofahrer auf A73 andere Autos aggressiv bedrängt und rechts überholt.

Da Erlanger Verkehrspolizisten gerade mit einem zivilen Videofahrzeug in der Nähe unterwegs waren, stellten sie sich bei Möhrendorf auf. Sie mussten nach eigenen Angaben nicht lange warten.

620 Euro Bußgeld

Der gesuchte blaue Ford mit slowenischen Kennzeichen brauste kurz darauf mit überhöhter Geschwindigkeit an den Polizisten vorbei.

Bis es den Erlanger Beamten gelang, den Betroffenen anzuhalten, folgten sie ihm filmend und zeichneten seine fortwährenden Abstandsverstöße, rechtsseitige Überholmanöver und Geschwindigkeitsüberschreitungen auf. In Ronhof konnten sie ihn schließlich anhalten.

Es handelte sich nach Angaben der Polizei um einen 61-jährigen Arbeiter aus Slowenien. Aufgrund der Aussagen der Anrufer und den Videoaufzeichnungen ergaben sich Verstöße, die sich zu einem Bußgeld von 620 Euro summierten. Diesen Betrag nahmen ihm die Beamten ab, bevor der 61-Jährige anschließend seine Fahrt fortsetzen durfte. pol


Kommentare (8)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren