Forchheim
Jubiläum

Bienenfreunde mit Tradition

An diesem Sonntag feiert der Imkerverein Forchheim und Umgebung seinen 125. Geburtstag. Derzeit gehörendem Verein 162 Mitglieder an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schon in jungen Jahren kümmert sich Katie im Imkerverein Forchheim um Bienen.  Foto: Franz Galster
Schon in jungen Jahren kümmert sich Katie im Imkerverein Forchheim um Bienen. Foto: Franz Galster
Im kleinen Rahmen will der Imkerverein Forchheim und Umgebung am Sonntag sein 125-jähriges Bestehen feiern. Die Jubiläumsveranstaltung im kleinen Saal der Jahn-Kulturhalle beginnt am 6. März um 14 Uhr.
Vorsitzender Erich Strauß hat zu diesem Anlass in den Annalen gekramt. So finden sich Daten in der Chronik anlässlich des 100-jährigen Bestehens, das der Verein 1990 feierte. Demnach haben sich am 21. Juni 1890 28 Imker zum Zeidlerverein zusammengeschlossen.

Die Bezeichnung "Zeidler" wird heutzutage nur noch selten gebraucht. Das Wort bedeutet so viel wie "Bienenzüchter ". Viermal wechselte der Verein seinen Namen. Zeidlerverein für Forchheim und Umgebung, Bienenzuchtverein Forchheim und Umgebung oder Ortsfachgruppe Imker, zugeordnet dem Reichsbund Deutscher Kleintierzüchter. Seit 1948 gilt die heutige Bezeichnung Imkerverein Forchheim und Umgebung.
Laut seiner Satzung machte es sich der Verein zur Aufgabe, für die Ausbildung der Imker zu sorgen und die Bienenhaltung als rentabler Betriebszweig zu organisieren.


Aufschlag für säumige Mitglieder

Dazu sollen Pflanzung von Bäumen und Sträuchern zur Steigerung der Erträge und Verschönerung der Naturlandschaft beitragen. Aufschlussreich war die erste Satzung von 1890, die 24 Paragrafn enthielt. Einzelne Paragrafen waren zudem in bis zu 14 Ziffern unterteilt.

So hatte der Vereinsdiener ein Jahressalär von fünf RM. Die Stelle gab es noch bis in die 30er- Jahre. Der Vereinsdiener hatte per Cirkular (Rundgang) zu jeder Versammlung einzuladen. Der Schriftführer wurde respektvoll mit "Herr 1. Sekretär" betitelt. Wer seinen Vereinsbeitrag bis zum 1. Mai nicht bezahlt hatte, wurde mit einem zehnprozentigen Aufschlag bestraft. Unter den Gründungsvätern waren nahezu alle Schichten der Bevölkerung vertreten. Genannt waren ein Kommerzienrat, Fabrikarbeiter, Pfarrer, Lehrer, Ökonomen, Handwerker und Arbeiter.

Zum jetzigen Zeitpunkt hat sich die Zusammensetzung bei den Mitgliedern nicht groß verändert. Die Haupt- und Nebenerwerbslandwirte sind als potenzielle Gruppe für die Bienenhaltung jedoch nicht mehr vertreten. Zur Gründungszeit um 1890 hielten die 28 Mitglieder 350 Völker. Das entspricht einem Durchschnitt von 12,5 Völkern je Mitglied.

Während der beiden Weltkriege nahmen Völker und Imker zahlenmäßig stark zu. Die Imker mussten bis Kriegsende jährlich vier Kilogramm Honig und 80 Gramm Wachs abgeben. Bereits 1904 wurde der erste Lehrbienenstand an der Egloffsteinerstraße erbaut. Mehrmals musste er wegen baulicher Aktivitäten den Standort wechseln. Jetzt hat er seinen Standort bei Lützelsdorf. 1990 hielten 150 Imker 2200 Völker, das entspricht 14,5 Völker je Imker. 2015 waren es bei 162 Imkern nur noch 949 Völker oder umgerechnet 5,8 Völker je Imker.

Gründe für den erheblichen Rückgang der Völker dürften unter anderem die Streichung der Öko-Prämie, neue berufliche Ausrichtungen und gesellschaftliche Veränderungen sein.

Anfangs der 90er-Jahre gab der Verein ein Honigkochbuch heraus. Interessanten kamen aus ganz Bayern und sogar aus Teilen von Baden-Württemberg. Der gegenwärtige Vorstand wurde im Januar 1991 gewählt. Ihr gehören neben dem Vorsitzenden Erich Strauß sein Stellvertreter Roland Schmitt, Engelbert Heidner als Kassier und Hans Böhmer als Schriftführer an. Das lange gemeinsame Wirken zeugt von großem Idealismus und bemerkenswerter Harmonie.

Der Imkerverein Forchheim und Umgebung zählt zurzeit 162 Mitglieder, davon neun Ehrenmitglieder. Hauptreferat am Jubeltag wird Ingrid Illies von der Bayerischen Landesanstalt Bienen in Veitshöchheim sein. Sie befasst sich mit dem wichtigen Thema "Die ökologische und ökonomische Bedeutung der Imkerei".
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren