Ein 30-Jähriger war mit seinem Pkw in Richtung Gräfenberg unterwegs, kam dabei mit seinen rechten Rädern an den Bordstein und geriet anschließend ins Schleudern. Nach mehreren Metern krachte das Fahrzeug mit seinem Heck gegen ein Haus, wurde zurückgeschleudert und kam anschließend auf dem Dach zum Liegen.

Der Fahrer, der angegurtet war, musste von der Freiwilligen Feuerwehr aus seinem Auto befreit werden. Er erlitt mehrere Prellungen und musste wegen des Verdachts einer schweren Schulterverletzung in die Chirurgische Ambulanz Erlangen eingeliefert werden.

Da bei ihm der Verdacht auf Alkoholeinfluss bestand wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Pkw erlitt Totalschaden und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren Hiltpoltstein und Gräfenberg mit insgesamt 30 Mann. pol