Gößweinstein
Konzert

Bei "mywood" verschmilzt alles zu Klang

Das Duo "mywood" macht aus traditioneller und moderner Musik etwas ganz Eigenes. Am Samstag zeigen die beiden Musiker in Gößweinstein, wie sich das genau anhört.
Artikel drucken Artikel einbetten
Monika Romanovská singt und spielt Mandoline sowie Geige bei dem Duo "mywood".  Foto: p
Monika Romanovská singt und spielt Mandoline sowie Geige bei dem Duo "mywood". Foto: p
Am Samstag, 26. April, ist das Duo "mywood" zu Gast im Frizzla in Gößweinstein. Los geht es um 20.30 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Im Klangfeld vielgestaltiger musikalischer Traditionen, jenseits fester Genres und Hörgewohnheiten, zwischen zarten klassischen Klängen, erdigen Folk-Sounds und rhythmusstarkem Acoustic liegt jene musikalische Lichtung, die mywood für sich entdeckt haben. Das 2009 von Monika Romanovská (Vocals, Geige, Mandoline) und Tobias Nehring (Vocals, Gitarre) gegründete Duo spricht eine musikalische Sprache, die sprichwörtlich neue Töne anschlägt.

Rock, Jazz und Klassik

Einflüsse aus Rock, Jazz, Klassik, und Country verschmelzen bei "mywood" zu einem unverwechselbaren Klangerlebnis, das von der ersten Sekunde an ins Ohr geht.

Die musikalischen Biografien des Duos haben ein reiches Erbe an Stilen, Tonalitäten, Rhythmen und Beats zusammengetragen, das in "mywood" von innen heraus wächst - klassische Vorbilder gibt es keine, musikalische Horizonte unzählige.

Wie sich das anhört? "Rhythmus, Sound und Gesang verweben sich bei ihren energiegeladenen Live-Auftritten zu einem vielfarbigen musikalischen Potpourri, das seine Zuhörer voll und ganz in Bann zieht", schreiben die Veranstalter in einer Pressemitteilung.

Klassische Töne, rockige Rhythmen, Folk-Sounds und Metall-Klänge werden in Einklang gebracht. Das Besondere an "mywood" ist insbesondere live zu spüren. red



Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren