Laden...
Forchheim
Versuchter Mord

72-jähriger Forchheimer greift seine Ehefrau am Frühstückstisch mit Messer an

Ein 72 Jahre alter Mann hat seine drei Jahre jüngere Ehefrau am Montagmorgen in Forchheim mit einem Küchenmesser angegriffen und am Hals verletzt. Kripo und Staatsanwaltschaft ermitteln nun wegen versuchten Mordes.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: dpa
Symbolfoto: dpa
Mit einem gefährlichen Messerstich hat am Montagmorgen ein 72-jähriger Forchheimer seine 69 Jahre alte Ehefrau verletzt. Gegen den Mann erging am Dienstagnachmittag Haftbefehl, teilte das Polizeipräsidium Oberfranken mit.

Das Ehepaar befand sich am Montagmorgen gegen 8.00 Uhr in der gemeinsamen Wohnung. Am Früchstückstisch holte der 72-Jährige unvermittelt ein größeres Küchenmesser hervor und verletzte damit seine Frau im Halsbereich. Die 69-Jährige, die sich vehement wehrte, konnte dem Angreifer das Messer entreißen und sich in Sicherheit bringen.

Ein Notarztteam transportierte die Verletzte in ein Krankenhaus. Alarmierte Forchheimer Polizeibeamte nahmen den Tatverdächtigen kurz darauf noch in der Wohnung fest. Staatsanwaltschaft Bamberg und Kriminalpolizei ermitteln nun gegen den Forchheimer wegen versuchten Mordes.

Am Dienstagnachmittag wurde er dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaftbefehl erließ. Mittlerweile sitzt der Mann in einer Justizvollzugsanstalt ein.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.