Eggolsheim

5000 Menschen besuchen Eggolsheimer Kirchweih

Auf der Eggolsheimer Kirchweih findet der traditionelles Betzentanz ein unerwartet frühes Ende. Von derlei Unpässlichkeiten abgesehen, werten die Verantwortlichen das Fest als großen Erfolg.
Artikel drucken Artikel einbetten
19 Paare haben beim traditionellen Betzentanz in Eggolsheim teilgenommen.  Foto: Erlwein
19 Paare haben beim traditionellen Betzentanz in Eggolsheim teilgenommen. Foto: Erlwein
Es war die größte Kirchweih, die bisher in Eggolsheim gefeiert wurde. Fast 5000 zahlende Besucher kamen allein zu den vier Musikveranstaltungen im Festzelt am Schwedengraben. "Das ist phänomenal. Wenn man bedenkt, was allein schon für eine Logistik dahintersteckt", resümiert ein begeis-teter Bürgermeister Claus Schwarzmann (BB). Er zollt der Dorfjugend "seinen größten Respekt", denn neben den Abendveranstaltungen sorgten sie im Festzelt auch für Mittagstisch, Kaffee und Kuchen.
Auch das Brauchtum ließen sie hochleben. Zudem wurde ein 33 Meter langer Kirchweihbaum unter dem Kommando von Sebastian Schlund am alten Rathaus aufgestellt. Dabei handelt es sich wohl um einen der größten Kerwabäume im Landkreis . Das Spektakel verfolgten mehrere Hundert Besucher. Es wurde vom Eggolsheimer Musikverein musikalisch begleitet, ebenso wie der Betzentanz im Festzelt. Daran nahmen in diesem Jahr rekordverdächtige 19 Tanzpaare teil.

Abruptes Ende

Allerdings klappte es nicht so ganz mit dem Wecker, denn der klingelte bereits nach zehn Minuten. So nahm der Betzentanz im Zelt ein unerwartet abruptes Ende. Zum Siegerpaar wurden Jonas Roppelt, einer der Hauptverantwortlichen des Kirchweihteams, und Lisa Dornheim gekürt.
Sie wohnt erst seit wenigen Monaten in Eggolsheim und darf sich jetzt schon als Betzenkönigin feiern lassen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren