Heroldsbach
Unfall

48-Jähriger flog mit 1,6 Promille vom Motorrad

Am späten Montagnachmittag fuhr ein 48-jähriger Biker aus dem Nachbarlandkreis mit seiner Suzuki Bandit von Zeckern in Richtung Poppendorf. Der Kradfahrer geriet im Auslauf einer Linkskurve nach rechts ins Bankett und flog von seiner Maschine.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild.
Symbolbild.
Der Motorradfahrer schlug anschließend im angrenzenden Acker auf, während sein Zweikraftrad zurück auf die Straße katapultiert wurde und dort liegen blieb. Mit Verdacht auf Wirbelsäulenverletzung wurde der Biker ins Klinikum Forchheim transportiert.

Während der Unfallaufnahme wurde zudem Alkoholgeruch beim Fahrer festgestellt. Eine Überprüfung ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins waren zusätzlich beim Verletzten die Folge. Nun muss er sich auch noch wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. Am Motorrad entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Es musste abgeschleppt werden. pol

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.