Erlangen
Verpackungsloses Einkaufen

ZeroHero: Mittelfranken bekommt im Sommer einen neuen Unverpackt-Laden

Zwei Geschäftsleute aus Nürnberg wollen in Erlangen den ersten verpackungsfreien Laden eröffnen. Einen Standort haben sie schon.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Nürnberg betreiben  Koenig und Linhardt mit dem "Zero Hero" bereits einen Unverpackt-Laden, in dem man sich aus Spendern und Schütten seine Produkte selbst zapfen kann. Im Sommer wollen  die Geschäftsleute  in  Erlangen einen zweiten Laden dieser Art eröffnen.  Foto: privat
In Nürnberg betreiben Koenig und Linhardt mit dem "Zero Hero" bereits einen Unverpackt-Laden, in dem man sich aus Spendern und Schütten seine Produkte selbst zapfen kann. Im Sommer wollen die Geschäftsleute in Erlangen einen zweiten Laden dieser Art eröffnen. Foto: privat
+1 Bild

"Unverpackt" ist in - gegen den Verpackungsmüll beim Einkaufen: Für alle, die sich schon immer über den Plastikmüll geärgert haben, den der Wocheneinkauf schon wieder angehäuft hat, gibt es bald auch in Erlangen eine Alternative.

In Erlangen eröffnet in ein paar Monaten ein Unverpackt-Laden. Der erste in der Stadt. Macher sind Arthur Koenig (35) und Thomas Linhardt (40) aus Nürnberg. Die beiden bringen Erfahrung in Sachen verpackungsloser Einzelhandel mit: Denn sie betreiben seit September 2017 bereits in Nürnberg im Stadtteil Gostenhofeinen solchen Laden.

"ZeroHero" heißt das Geschäft. Das Motto: "Ehrlich und unverpackt". Im Sommer soll die Filiale "ZeroHero Erlangen" folgen. Mit rund 160 Quadratmetern Verkaufsfläche liege man noch mal ein ganzes Stück über der Fläche des Geschäfts in Nürnberg.

Als Standort in Erlangen haben die beiden sich ein Ladenlokal in der Hauptstraße in der Nähe des Martin-Luther-Platzes ausgesucht.

Auch interessant: Erste Kommune in Deutschland plant Steuer auf Verkauf von Einwegverpackungen

"Das liegt zentrumsnah und ist mit dem Fahrrad gut zu erreichen", sagt Linhardt. Zudem gebe es ja die Parkplätze an der Fuchsenwiese.

"In Nürnberg haben wir auch viele Kunden aus Erlangen. Viele haben gesagt: Macht doch auch dort einen Laden auf", sagt Linhardt. Etliche kämen zu ZeroHero, um für den ganzen Monat Vorräte einzukaufen, sagt der 40-Jährige. 150 Spender und Schütten planen die beiden gebürtigen Bamberger in ihrem Geschäft in Erlangen. Egal ob Müsli, Nudeln, Reis, Linsen oder Süßigkeiten: Nichts gibt es in Tüten, alles zum Selbstzapfen in mitgebrachte Gefäße.

Aber auch ein spontaner Einkauf sei möglich. Das Geschäft bietet verschiedene Mehrwegbehälter zum Kauf an. Gläser, Flaschen, Edelstahldosen oder Baumwollsäckchen in verschiedenen Größen.

ZeroHero: Anlieferung der Unverpackt-Ware in großen Säcken

Auch der Unverpackt-Laden bekomme seine Ware in verpackter Form. Allerdings nicht in vielen Einzelverpackungen, sondern in großen Säcken, meist mit 25 Kilogram Inhalt, meist aus Papier. Nicht nur Schüttgut gibt es, auch Wasch- und Reinigungsmittel können vom Kunden abgezapft werden. Er habe ausgerechnet, dass im Jahr alleine durch diese Zapfanlage über 300 gelbe Säcke an Verpackungsmüll gespart werden könnten, sagt Linhardt. Unverpackt heiße bei ZeroHero auch: Alle Waren sind bio. Das Geschäft sei bio-zertifiziert. Man habe etwa 650 Produkte im Angebot, neben Nahrungsmitteln auch Drogerieartikel. Unter der Ware ist auch einiges an fair gehandelten und veganen Produkten. Preislich liege man nicht über einem "konventionellen Bioladen", so Linhardt.

Und die Hygiene? Wie ist das im Sommer mit den Mehlmotten, wenn nichts verpackt ist? Die Ware in den durchsichtigen Spendern sei stets verschlossen, was vor Schädlingsbefall und äußerlichem Kontakt der Ware mit dem Kunden schütze. Außerdem würden Unverpackt-Läden wie andere Händler regelmäßig von der Lebensmittelüberwachung kontrolliert. Die Spender würden zudem vor jedem Auffüllen gereinigt.

Unverpackt-Läden sind nicht völlig neu. Neben dem in Nürnberg gibt es sie in der Region auch in Bambergoder in Würzburg. Im Sommer kommt ZeroHero in Erlangen also hinzu.

Lesen Sie auch: Bilanz für den Unverpackt-Laden in Bamberg: Ein Erfolgsmodell?



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren