Adelsdorf
Rettungskräfte

Wichtige Infos spannend verpackt

Beim Tag der offenen Tür der Feuerwehr Adelsdorf gab es eine Schau-Übung und viele interessante Mitmach-Aktionen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine eingeklemmte Person gab es bei der Übung zu befreien. Fotos: Johanna Blum
Eine eingeklemmte Person gab es bei der Übung zu befreien. Fotos: Johanna Blum
+26 Bilder

Eine Sandsack-Challenge war eines der Highlights beim Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Adelsdorf. Unter dem Motto "Füllen, werfen, gewinnen" rief das THW Baiersdorf zum Mitmachen auf.

Trotz des etwas trüben Wetters waren viele Eltern mit ihren Kindern zum Gelände der Feuerwehr gekommen, um das attraktive Programm zu genießen. Mit einem Schlauchboot, gepaddelt von jungen Feuerwehrleuten, gondelten etliche Kinder ein Stück die Aisch entlang. Eine Bastel- und Schminkecke, das Zielspritzen mit der Kübelspritze, eine Hüpfburg und ein großer Sandkasten rundeten das informative und kurzweilige Programm ab. Fürs leibliche Wohl gab es am Nachmittag Kaffee, Kuchen und Bratwürste.

Ein Wettbewerb mit Hintergrund

Große Aufregung herrschte beim Wettbewerb des THW, das am Samstag bayernweit in über 70 Städten der Bevölkerung zeigte, wie man sich und andere bei Hochwasser schützen und mithelfen kann. Die Sandsack-Challenge, in Adelsdorf ausgerichtet vom THW Baiersdorf, stieß auch hier auf großes Interesse. Interessierte konnten ausprobieren, wie man einen Sandsack füllt, wie man ihn verlegt und transportiert.

Das bewährteste Mittel bei Hochwasser ist und bleibt nämlich immer noch der Sandsack. Nicht einer, sondern tausende werden oft an Ufern aufgeschichtet, um das Wasser zurückzuhalten. In einem Parcours mit sechs Stationen galt es, verschiedene Aufgaben zu lösen. Dabei wurden Fertigkeiten trainiert, die laut THW wichtig sind, wenn bei Hochwasser ein Schutzwall mit Sandsäcken gebaut werden muss. Die Teilnehmer sollten zunächst zum Warmmachen so schnell wie möglich ein Papiereinsatzfahrzeug bauen, danach wurden Säcke gefüllt und ihr Gewicht geschätzt. Anschließend mussten diese zielgenau geworfen werden und mit etwas Geschick und Glück konnte man nach Erledigung der sechs Stationen "Bayerischer Sandsackmeister" werden und attraktive Preise, wie ein iPad oder einen Gutschein für die Therme Erding abstauben. Die Sieger werden allerdings erst noch informiert.

Ansonsten zeigten die Kids der Adelsdorfer Feuerwehr anschaulich mit ihren kleinen Fahrzeugen, wie man eine Rettungsgasse bildet. Dabei erklärte Sascha Kubera, der Leiter der Kinderfeuerwehr, den Einsatz.

Die Rettungsaktion der großen Wehrler besprach der 2. Kommandant Marcus Dangel. Die Rothelme retteten in einer Schauübung einen eingeklemmten Verletzten aus seinem Auto. Anschaulich zeigte dies, was so eine Feuerwehrtruppe alles leisten muss und kann.

Gegen 17.30 Uhr startete das gemütliche Grillfest mit Spanferkel vom Grill, Bratwürsten und mehr. Barbetrieb und Lagerfeuer beendeten den feurigen Abend.

Als Gäste waren wie immer die Patenfeuerwehren Rottendorf und Willersdorf-Haid sowie viele Kameraden aus den umliegenden Orten gekommen. Vielleicht wird durch so ein gelungenes Fest der eine oder die andere motiviert, doch auch bei der Feuerwehr einzusteigen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren