Herzogenaurach
Vorhersage

Wetter zum 2. Advent: Kurze aber heftige Schneefälle in Teilen Frankens

Zum 2. Advent schneit es in Teilen Frankens für kurze Zeit. Doch der Schnee hält nicht lange.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: inFrankenPix-Nutzerin Ramona Schirner
Foto: inFrankenPix-Nutzerin Ramona Schirner
Am Sonntag erreicht Franken von Südwesten her ein intensives Schneefallgebiet. In Ansbach beginnt es kurz nach 12 Uhr zu schneien, zuletzt geht es dann in der Fränkischen Schweiz zwischen 13 und 14 Uhr los. Das berichtet Wetterexperte Stefan Ochs.

Es schneit dann drei Stunden lang bei leichtem Frost. Dabei kommen 4 bis 8 cm Pulverschnee zusammen. Der in Böen stark bis stürmisch auffrischende Wind führt zu erheblichen Verwehungen. Straßen und auch Autobahnen können unpassierbar werden. Am besten vermeidet man in diesen drei Stunden Autofahrten, wie Stefan Ochs empfiehlt. Am Abend entspannt sich die Lage rasch wieder. Die Temperaturen steigen auf +2 bis +5 Grad und gelegentlich fällt noch etwas Regen.

Am Montag bringt uns ein über Hessen nach Nordosten ziehendes Tief zeitweilige Regenfälle bei Temperaturen um +6 Grad. Am Dienstag gibt es mit Winddrehung auf West wieder einen leichten Temperaturrückgang auf +3 Grad. Dabei ist es wechselnd bewölkt mit Schnee- und Regenschauern. Es treten starke Böen auf.

Nach einer vorübergehenden Beruhigung folgen ab Mittwochabend neue Tiefausläufer mit Regen- und Schneeregenfällen.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren