Herzogenaurach
Wetter

Wetter in Franken: Kein Regen, aber auch keine Sonne

Das ruhige und niederschlagsfreie Wetter hält bis einschließlich Sonntag an. Doch dann nähert sich ein Orkantief.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das ruhige und niederschlagsfreie Wetter hält bis einschließlich Sonntag an. Doch dann nähert sich ein Orkantief. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa
Das ruhige und niederschlagsfreie Wetter hält bis einschließlich Sonntag an. Doch dann nähert sich ein Orkantief. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa
Bis Sonntag ist das Wetter in Franken ruhig, regnen wird es wahrscheinlich nicht. Laut dem Herzogenauracher Wetterexperten gibt es dennoch wenig Hoffnung auf Sonnenschein: Ob und wann die tiefe Wolkendecke, die derzeit ganz Deutschland überdeckt, auflockern wird, ist ungewiss. Am Sonntag sind die Chancen auf Sonnenschein am größten, möglicherweise bleibt es aber auch durchgehend bedeckt.

Die Höchsttemperaturen liegen bei +4 Grad. Unter Wolken kühlt es nachts auf 0 und unter klarem Himmel bis -5 Grad ab. Der anfangs nur sehr schwache Südostwind nimmt allmählich zu und ist am Sonntag in Böen mäßig.


Orkantief zieht über Deutschland

Am Sonntag liegt ein Orkantief mit seinem Zentrum über Island. Dieses Tief wandert im Laufe der nächsten Woche mit seinem Zentrum langsam südostwärts bis nach Polen. Es stehen unruhige Zeiten bevor.

Am Montag frischt der Südostwind auf. Tagsüber ist es zeitweise heiter und am Abend dann bewölkt mit einsetzenden Regenfällen. Von Dienstag bis Donnerstag gibt es ergiebige Niederschläge, die zeitweise von Regen in Schneeregen oder nassen Schnee übergehen. Die Temperaturen schwanken mehrmals zwischen +6 und 0 Grad hin und her. Der Westwind frischt in Böen stürmisch auf, eventuell gibt es sogar einzelne Sturmböen.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren