Weisendorf
Schlüsselrückgabe

Weisendorf: Süß darf wieder ans Ruder

Die Weisendorfer "Blummazupfer" beenden ihre Regentschaft und übergeben die Gemeindeführung an den Bürgermeister.
Artikel drucken Artikel einbetten
Heinrich Süß (3. v. l.) wusch mit den "Blummazupfern" seinen Geldbeutel aus.    Foto: Katarina Amtmann
Heinrich Süß (3. v. l.) wusch mit den "Blummazupfern" seinen Geldbeutel aus. Foto: Katarina Amtmann

Pünktlich um 11.11 Uhr endete am Aschermittwoch die Regentschaft der Narren in Weisendorf. Dann gaben die "Blummazupfer" nämlich den im November erbeuteten Rathausschlüssel an Bürgermeister Heinrich Süß (UWG) zurück. Der bedankte sich bei der Gruppe auch gleich mit einem Schmunzeln für die gute Arbeit in den vergangenen Wochen.

Anschließend wusch Süß zusammen mit dem Sitzungspräsidenten der "Blummazupfer", Matthias Petsch, und weiteren Mitgliedern der Tanzsportabteilung der TSG Weisendorf noch die Geldbeutel - eine lange Tradition in Weisendorf. Die soll dafür sorgen, dass die Geldbörsen bald wieder gut gefüllt sind. Seit wann es diese Tradition im Ort gibt, konnte keiner mehr so genau sagen. "Schon ewig", meinte Süß und vermutete, dass dieser Brauch seit Bestehen der "Blummazupfer" gepflegt wird. Die feiern 2019 ihr 20-jähriges Jubiläum, eine Party wird es aber nicht geben. "Im Fasching werden nur Schnapszahlen gefeiert", meinte Petsch. Das große Fest steigt erst 2021.

Beim anschließenden Empfang im Rathaus wurde auch der Faschingsumzug vom Dienstag resümiert. "Da waren wir alle angenehm überrascht, dass bei dem schlechten Wetter trotzdem die Leute unterwegs waren", erklärte Süß. "Auch unsere Garde hat das nicht interessiert, die haben trotzdem getanzt und ihre Kostüme dreckig gemacht", erzählte Petsch.

Warten auf die Sporthalle

Die bereits bei der Schlüsselrückgabe 2018 ersehnte Sporthalle ist indes noch nicht fertig. Sie ist ein großer Wunsch der "Blummazupfer", denn dann könnte das komplette Gardetraining in Weisendorf absolviert werden. Bisher müssen sie teilweise noch in andere Ortschaften ausweichen. Wenn alles nach Plan läuft, könnte die Halle Ende des nächsten Jahres fertig sein.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren