Laden...
Herzogenaurach
Corona-Krise

Nachbarschaftshilfe in Herzogenaurach: Stadt bündelt Angebote

Bürger erhalten im Rathaus auch telefonisch Informationen über Hilfsangebote in Herzogenaurach. Neu: Eine Webseite zur Nachbarschaftshilfe.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die städtische Ehrenamtskoordinatorin Katja Heil bringt eine Information zur Nachbarschaftshilfe an, links Michaela Karrer (Mitarbeiterin an der Pforte). Foto: Stadt
Die städtische Ehrenamtskoordinatorin Katja Heil bringt eine Information zur Nachbarschaftshilfe an, links Michaela Karrer (Mitarbeiterin an der Pforte). Foto: Stadt

Die Hilfsbereitschaft unter den Bürgern wächst zusehends, nahezu täglich werden neue Angebote bekanntgegeben. Gebündelt werden diese Maßnahmen unter anderem auf der Homepage der Stadt. Die Verwaltung hat hierfür eine Unterseite eingerichtet: www.herzogenaurach.de/nachbarschaftshilfe. Zu finden ist diese auch auf der Informationsseite zum Corona-Virus (www.herzogenaurach.de/corona), ganz links unten unter "Mehr Informationen".

Eine "tolle Hilfsbereitschaft" erkennt Bürgermeister German Hacker in seiner Stadt, ähnlich wie Bayerns Ministerpräsident Markus Söder für Bayern, der der Bevölkerung in seiner Corona-Pressekonferenz am Dienstag ganz hervorragende Einsatzbereitschaft bescheinigte.

Unter der zentralen Rufnummer

Wer digital vernetzt ist, findet all die Angebote sowie reichlich Informationen rund um das Thema auf der Corona-Webseite der Stadt. Aber es gibt auch Bürger, die noch ohne Internet leben. Es sind vor allem ältere Mitbürger, die dann vom Informationsfluss ausgenommen wären, sagt der Bürgermeister. Und gerade diese älteren Menschen sind es, denen die Hilfen vorwiegend gelten.

Deshalb ist die Stadtverwaltung für Fragen auch telefonisch erreichbar. Unter der zentralen Nummer 09132/9010 helfen Mitarbeiterinnen weiter. Zu den Öffnungszeiten des Rathauses ist die Pforte stärker besetzt worden. Zumeist sind zwei Mitarbeiterinnen dort telefonisch anzutreffen, die sich um die Fragen der Bürger kümmern.

Die Bürger sollen einfach nach den Hilfsdiensten fragen, sagt Hacker. Dann erkundigen sich die städtischen Bediensteten und geben die Angebote weiter. Hacker wirbt darum, dass die Telefonnummer an Personen, die nach Hilfe fragen, weitergegeben werden soll.

Landkreis informiert über App

Bürgermeister German Hacker weist auch auf eine App hin, auf der der Landkreis Informationen gibt: https://www.biwapp.de/?kommune=erlangen-hoechstadt. Es ist eine so genannte Bürger Info- und Warn-App, die auch Infos über Corona beinhaltet.

Im Landkreis Erlangen-Höchstadt gebe es (Stand Freitag) 24 Infektionen. Bei Herzogenauracher Bürgern sei bis zu diesem Zeitpunkt keine Infektion nachgewiesen. Es habe zwar drei positive Fälle in der Bürgerschaft gegeben. Doch diese haben die Infektion laut Hacker bereits wieder hinter sich und seien negativ getestet. Hacker weiter: " Zwei dieser drei Fälle waren sogar symptomfrei."

Nachbarschaftshilfe und Corona-Informationen

Telefonisch

Unter der Rufnummer 09132/9010 können sich Bürger über Hilfsangebote informieren. Dies gilt während der Öffnungszeiten des Rathauses.

Öffnungszeiten Diese sind werktags von 8.30 bis 12.30 Uhr, dienstags bereits ab 7.30 Uhr. Zweimal ist das Rathaus auch nachmittags erreichbar: dienstags von 13.30 bis 16 Uhr und donnerstags von 15 bis 18 Uhr.

Internet Die Plattform www.herzogenaurach.de/nachbarschaftshilfe wird tagesaktuell erweitert. Organisationen, Vereine, Privatpersonen, die weitere Hilfen anbieten möchten, können sich an die städtische Ehrenamtskoordination, Katja Heil (Tel. 09132 / 901 111 oder katja.heil@herzogenaurach.de) wenden.

Nach wie vor gibt es auch die Zentrale Informationsseite mit Verweisen auf zahlreiche Unterthemen: www.herzogenaurach.de/corona

Fränkischer Tag"Franken hilft sich!" nennt sich eine Aktion der Mediengruppe Oberfranken (Fränkischer Tag). Täglich wird in der Zeitung eine Aufstellung von Hilfsangeboten aus der Region veröffentlicht. Das Motto: "Füreinander da sein und anpacken: In der Coronakrise bringen wir Menschen zusammen,"

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren