Heßdorf
Adventsmarkt

Vereine und Hobbykünstler locken nach Heßdorf

Bürgermeister Horst Rehder (BB) eröffnete am Sonntag den schon traditionellen Heßdorfer Adventsmarkt der Vereine und Hobbykünstler vor dem VG-Gebäude.
Artikel drucken Artikel einbetten
Dekoartikel aus Holz dürfen auf keinem Markt fehlen.      Foto: Richard Sänger
Dekoartikel aus Holz dürfen auf keinem Markt fehlen. Foto: Richard Sänger
+19 Bilder

"Ich freue mich, dass der Adventsmarkt so gut angenommen wird. Eine gute Mischung von Angeboten unserer Hobbykünstler und Vereine und Gelegenheit für Gespräche und Begegnungen bei Kaffee und Kuchen", erklärte der Bürgermeister mit Blick auf die Besucher.

"Unser Adventsmarkt ist klein, aber fein", meinte Fritz Barthel, der ihn einst ins Leben rief und auch alljährlich organsiert. Tatsächlich kommt die Veranstaltung auf dem Rathausvorplatz familiär daher, die Leute kennen sich und die Heßdorfer kommen gerne.

Beliebte Kutschfahrten

Der Duft von Bratwürsten, Waffeln und Backers sowie Glühwein lud zum Verweilen ein und in der Bauhofhalle war wieder ein Café mit hausgemachten Kuchen und Plätzchen eingerichtet. Mit einem reichhaltigen Angebot und vielfältigen, von Hand gefertigten Waren wie Schmuck, Kreativem aus Holz, Honig, Ölen, Kunsthandwerk, kulinarischen Schmankerln und vielem mehr war für jedermann etwas dabei.

Für die Kinder gab es wieder die beliebten Rundfahrten mit einer Pferdekutsche des Reit- und Fahrvereins Niederlindach und für den Nachmittag hatten sich auch der Nikolaus sowie die "Heckenmusikanten" angekündigt. Bei Glühwein und Punsch, Holzfeuer und Gesprächen genossen die zahlreichen Besucher die schöne Atmosphäre vor dem Rathaus im vorweihnachtlichen Flair.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren