Heßdorf
Tragödie

Tödlicher Radunfall in Franken: Mann stürzt in Fluss und stirbt wenig später

Ein Radfahrer ist nach einem Unfall in der Gemeinde Heßdorf gestorben. Fußgänger hatten den bewusstlosen Mann in der Nacht auf Sonntag in der Lindach gefunden. Ein Notarzt rückte an, konnte aber nur noch den Tod des Fahrradfahrers feststellen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach einem Unfall in Mittelfranken starb ein Radfahrer an seinen schweren Verletzungen. Symbolfoto: Hans/Pixabay.com
Nach einem Unfall in Mittelfranken starb ein Radfahrer an seinen schweren Verletzungen. Symbolfoto: Hans/Pixabay.com

Tödlicher Fahrradunfall in Mittelfranken: Ein Mann verlor in der Nacht auf Sonntag (28.07.2019) zwischen den Heßdorfer Ortsteilen Hannberg und Röhrach (Kreis Erlangen-Höchstadt) sein Leben. Das berichtet die Polizei. Ebenfalls in Mittelfranken hat der Kauf eines amerikanischen Oldtimers ein böses Ende genommen. Der Fahrer verunglückte am Samstag mit dem Gespann, das den Straßenkreuzer transportiert.

Der bewusstlose Fahrradfahrer im Kreis Erlangen-Höchstadt war gegen 23.15 Uhr von Passanten gefunden worden. Was war passiert?

Unglück auf "Brücke" zwischen Hannberg und Röhrach

Der Mann war bereits gegen 20 Uhr in Dannberg losgeradelt, ergaben die Recherchen der Polizei. Anschließend fuhr er auf dem Flurbereinigungsweg entlang der Lindach nördlich von Hannberg entlang. Dort biegt der Weg Richtung Süden ab, wo er die Lindach überquert.

Die "Brücke", die über die Lindach führt, besteht lediglich aus zwei Betonstegen mit etwa 50 Zentimetern Abstand. Dort kam es zu dem schrecklichen Unglück.

Radfahrer fällt in Lindach und hat schwere Kopfverletzung

Der Fahrradfahrer bemerkte vermutlich nicht rechtzeitig, dass zwischen den Betonstegen ein größerer Abstand war und stürzte in die Lindach. Dabei erlitt er eine große Kopfplatzwunde. Sie führte entlang der linken Schläfe bis zur Wange.

Notarzt stellt Tod des Mannes fest

Das Unfallopfer wurde geborgen. Der Notarzt konnte allerdings nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Kreisstraße wurde zur Bergung vorübergehend von der Freiwilligen Feuerwehr Heßdorf gesperrt.

Am Freitagabend hat es einen tödlichen Unfall in Unterfranken gegeben: Ein 28-jähriger Motorradfahrer starb.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.