Adelsdorf
Betriebsunfall

Schwerer Arbeitsunfall in Adelsdorf: Azubi mit tiefer Fleischwunde durch Motorsense - erheblicher Blutverlust

Ein jugendlicher Azubi zog sich am Freitag bei Mäharbeiten in Adelsdorf (Kreis Erlangen-Höchstadt) eine tiefe Fleischwunde zu. Der junge Mann trug bei dem Arbeitsunfall keine Schutzkleidung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Auszubildender zog sich in einem Betrieb in Adelsdorf erhebliche Verletzungen zu. Symbolfoto: pixabay.com/DerManuW
Ein Auszubildender zog sich in einem Betrieb in Adelsdorf erhebliche Verletzungen zu. Symbolfoto: pixabay.com/DerManuW

In der Folge eines Betriebsunfalls im mittelfränkischen Adelsdorf ist ein Auszubildender erheblich verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, zog sich der junge Mann eine tiefe Fleischwunde zu.

Der Azubi im ersten Ausbildungsjahr wurde am Freitag von seinem Ausbilder dazu angewiesen mit mit einer Motorsense die Sträucher im Innenhof des Betriebes zu mähen. Dabei trug der Azubi keine Schutzkleidung. Als das Mähwerkzeug, ein sogenannter Dreizahn, gegen das Betonpflaster schlug und brach, schleuderte das Messer durch die Rotationsbewegung gegen den Oberschenkel des jungen Mannes und verursachte eine tiefe Fleischwunde.

Adelsdorf: Azubi verliert viel Blut und kommt ins Krankenhaus

Die alarmierten Einsatzkräfte der Polizei legten sofort einen Druckverband an. Das kurz darauf eintreffenden Rettungsteam übernahm die weiteren Maßnahmen. Nach erheblichem Blutverlust wurde der Azubi in ein Krankenhaus gebracht. Nach ersten Einschätzungen dürfte der Jugendliche keine bleibenden Schäden davon tragen, wie die Polizei weiter berichtet.

Der Ausbilder des jungen Mannes muss nun mit einer Strafanzeige rechnen. Als Betriebsleiter hätte der den Auszubildenden darauf hinweisen müssen, Schutzkleidung zu tragen. Nach polizeilichen Ermittlungen trug der Verletzte lediglich Sicherheitsschuhe. Schutzbekleidung, wie sie bei Motorsägenarbeiten vorgesehen sind, hatte der Jugendliche nicht getragen.

Vor wenigen Tagen trug sich in Franken ebenfalls ein schrecklicher Arbeitsunfall zu. Ein Arbeiter wurde von drei Eisenstangen durchbohrt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.