Buch
Unfall

Mittelfranken: Betrunkener crasht in Gartenzaun und Hecke - Schlägerei mit Hausbewohnern

Ein Autofahrer ist am Sonntagmorgen in Buch (Landkreis Erlangen-Höchstadt) betrunken gegen einen Gartenzaun gefahren. Mit dem Hausbewohner lieferte sich der Unfallverursacher auch noch eine Auseinandersetzung und verletzte dessen Frau.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Fahrt unter Alkoholeinfluss eines 39-jährigen Autofahrers  endete am Sonntag in den Morgenstunden an einem Gartenzaun in Buch.  Foto: NEWS5 / Merzbach
Die Fahrt unter Alkoholeinfluss eines 39-jährigen Autofahrers endete am Sonntag in den Morgenstunden an einem Gartenzaun in Buch. Foto: NEWS5 / Merzbach
+4 Bilder
Die Fahrt unter Alkoholeinfluss eines 39-jährigen Autofahrers endete am Sonntag in den Morgenstunden an einem Gartenzaun in Buch (Gremsdorf, Kreis Erlangen-Höchstadt).

Gegen 04.00 Uhr kam der mit 1,3 Promille alkoholisierte Mann mit seinem Kleinwagen nach rechts von der Straße ab und krachte in den Zaun eines Wohnhauses. Der 61-jährige Eigentümer wachte von dem Lärm, den der Aufprall verursacht hatte, auf und ging nach draußen. Der Unfallfahrer war wenig einsichtig und wurde dann auch noch aggressiv. Es kam zu einer Auseinandersetzung, bei der auch die Ehefrau des Gartenzaunbesitzers leicht verletzt wurde und letztlich ärztliche Behandlung benötigte.

Der Unfallfahrer war bei dem selbstverursachten Crash ebenfalls leicht verletzt worden. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei Höchstadt insgesamt auf circa 3000 Euro.

Mehr Nachrichten aus Erlangen-Höchstadt

Der Staatsanwalt wird sich neben der Trunkenheitsfahrt, weswegen eine Blutentnahme bei dem Autofahrer veranlasst und der Führerschein sichergestellt wurde, auch mit der Auseinandersetzung der Herren befassen müssen. Die Ermittlungsverfahren sind eingeleitet.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.