Unfall

Fußgängerin (64) schwer verletzt: Schwerer Unfall in Mittelfranken

In Mittelfranken wurde eine Frau bei einem Unfall schwer verletzt: Ein Auto krachte in die Fußgängerin. Beide Beteiligten wurden ins Krankenhaus eingeliefert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Unfall ereignete sich in Höchstadt a.d. Aisch (Mittelfranken). Symbolbild: Marcel Kusch/dpa
Der Unfall ereignete sich in Höchstadt a.d. Aisch (Mittelfranken). Symbolbild: Marcel Kusch/dpa

Fußgängerin in Mittelfranken schwer verletzt: Am Mittwoch (24. April 2019) hat sich in Höchstadt a.d. Aisch (Kreis Erlangen-Höchstadt, Bayern) ein schwerer Unfall ereignet. Gegen 10 Uhr wurde dabei eine 64-Jährige schwer verletzt.

Unfall in Höchstadt: Sonne blendet Autofahrer

Laut Informationen der örtlichen Polizei übersah eine 21-jähriger Autofahrerin die 64-jährige Frau beim Abbiegen in der Bamberger Straße: Die Fußgängerin wollte bei grüner Ampel die Straße überqueren, als der Wagen sie erfasste. Laut Polizei wurde die 21-Jährige von der Sonne geblendet. Die 64-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Autofahrerin wurde mit einem Schock ebenfalls ins Krankenhaus eingeliefert.

Lesen Sie zusätzlich auf inFranken.de: Frontalcrash in Unterfranken - zwei Verletzte



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.