Erlangen
Polizei

Erlangen: Streifenwagen kracht beim Einsatz in Auto - Fahrerin verletzt

Eine verwirrende Situation sorgte am Montag für einen Unfall an einer Erlanger Kreuzung. Eine Autofahrerin hörte ein Martinshorn und wollte in die falsche Richtung ausweichen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine verwirrende Situation sorgte am Montag  für einen Unfall an einer Erlanger Kreuzung. Eine Autofahrerin hörte ein Martinshorn und wollte in die falsche Richtung ausweichen.Montag   Symbolfoto: Christopher Schul
Eine verwirrende Situation sorgte am Montag für einen Unfall an einer Erlanger Kreuzung. Eine Autofahrerin hörte ein Martinshorn und wollte in die falsche Richtung ausweichen.Montag Symbolfoto: Christopher Schul
Die Einsatzfahrt einer Streife der Polizeiinspektion Erlangen fand am Montagmittag nach wenigen Metern ein jähes Ende. Kurz vor 14.00 Uhr stand eine 43-jährige Frau aus dem Kreis Forchheim mit ihrem Auto an der roten Ampel in die Koldestraße und wollte bei Grünlicht in die Paul-Gossen-Straße abbiegen. Hinter ihr an der Ampel stand ein Sanitätsauto.

Als die Lichtzeichenanlage auf "Grün" sprang, fuhr sie los und vernahm gleichzeitig ein Martinshorn. Sie nahm irrtümlich an, dass die Signale vom Sanitätsauto hinter ihr kamen und wollte deshalb sofort Platz machen. In dieser Sekunde wurde ihr Auto von einem Streifenwagen der Polizei gerammt. Die Beamten waren zu einer Einsatzfahrt ausgerückt und waren auf der Paul-Gossen-Straße in Richtung Osten unterwegs.

Sie hatten die Kreuzung bei Rotlicht überquert und hatten den schwarzen Kia der 43-Jährigen übersehen. Die Polizeibeamtin, die den Streifenwagen gesteuert hatte, erlitt bei der Kollision leichte Verletzungen. Die Sachschäden belaufen sich auf rund 8000,- €. Der Unfall wurde von der Verkehrspolizei aufgenommen.

Sophia L. vermisst - zuletzt bei Lauf im Kreis Nürnberg gesehen


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.