Erlangen

Erlangen: Bus fährt Fahrgast "vor der Nase weg" - Mann flippt aus und tritt auf Bus ein

Ein unbekannter Mann war in Erlangen völlig ausgerastet, weil er den Bus nicht mehr betreten durfte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein demolierter Bus war das Ergebnis eine Wutausbruchs eines Mannes in Erlangen. Weil ihm der Bus "vor der Nase" davon gefahren war, rastete der Mann komplett aus. Symbolfoto: Zdenek Tobiáš
Ein demolierter Bus war das Ergebnis eine Wutausbruchs eines Mannes in Erlangen. Weil ihm der Bus "vor der Nase" davon gefahren war, rastete der Mann komplett aus. Symbolfoto: Zdenek Tobiáš

Mann rastet aus, weil ihm der Bus "vor der Nase" weggefahren war: Bereits am Freitagmorgen (17. Januar 2020) gegen 8.15 Uhr wurde in der Güterbahnhofstraße an der Haltestelle Arcaden ein Linienbus beschädigt. Darüber berichtet die zuständige Inspektion der Polizei Erlangen-Stadt am Montag.

Erlangen: Mann beschädigt Bus, weil der ihm vor der Nase wegfährt

Ein bislang unbekannter Mann trat aus Wut gegen die bereits geschlossene Türe eines wegfahrenden Busses. Dem Mann fuhr der Bus sprichwörtlich vor der Nase davon. Betroffen war ein Bus der Linie 205 mit der Route Erlangen - Adelsdorf.

Die Scheibe der Türe wurde bei dem Vorfall in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 1000 Euro. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Hinweise zu dem Vorfall nehmen die Ermittler der Polizeiinspektion Erlangen unter der Telefonnummer 09131/760-114 entgegen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.