Erlangen
Verkehrsunfall

Schwerer Unfall auf der A3: Ein Mann lebensgefährlich verletzt

Beim Autobahnkreuz Erlangen/Fürth hat es einen Unfall gegeben. Nach derzeitigem Sachstand ist laut der Polizei eine Mann lebensgefährlich verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf der A3 hat es bei Erlangen einen schweren Unfall gegeben. Eine Person ist lebensgefährlich verletzt. Symbolfoto: pixabay.com
Auf der A3 hat es bei Erlangen einen schweren Unfall gegeben. Eine Person ist lebensgefährlich verletzt. Symbolfoto: pixabay.com

Auf der A3 beim Autobahnkreuz Erlangen/Fürth hat es einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Laut einer Polizeisprecherin ist aktuell eine Person lebensgefährlich verletzt. Durch den Unfall kam es zu Verkehrsbehinderungen rund um das Autobahnkreuz.

Autobahnkreuz Erlangen/Fürth: Auto kollidierte mit Lkw und überschlug sich mehrfach

Der Unfallhergang sei aktuell noch unklar, teilte die Sprecherin mit. Die Polizei sucht daher nach Augenzeugen. Gegen 10:30 Uhr befuhren ein Lkw-Fahrer sowie der Fahrer eines Opel Corsa die Autobahn 3 in Richtung Würzburg. Kurz nach dem Autobahnkreuz Fürth / Erlangen kam es aus bislang ungeklärter Ursache zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Pkw überschlug sich mehrfach und traf anschließend einen weiteren Pkw, der in entgegengesetzter Fahrtrichtung unterwegs war. Der Opel Corsa kam schließlich auf dem Dach zum Liegen.

Hinzugerufene Rettungskräfte bargen den Fahrer des Opel Corsa mit lebensgefährlichen Verletzungen aus seinem Auto. Ein Rettungshubschrauber war zwar vor Ort, jedoch habe man sich aus Schnelligkeitsgründen dazu entschieden, den Mann mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus zu bringen. Die beiden Insassen des Toyota mussten ebenfalls mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Autobahn war für mehrere Stunden gesperrt, zeitweise sogar in beide Richtungen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Die A 3 war für etwa zwei Stunden in beiden Richtungsfahrbahnen komplett gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Erlangen wurde ein Sachverständiger für die Klärung des genauen Unfallhergangs hinzugezogen. Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, sollen sich mit der Verkehrspolizei Erlangen in Verbindung setzen. Unter der Telefonnummer 09131 760414 ist rund um die Uhr ein Hinweistelefon erreichbar.

inFranken.de aktualisiert diesen Artikel für Sie, sobald neue Informationen vorliegen.

Lesen Sie auch auf inFranken.de: Nürnberg: Fahrgast schlägt Polizisten ins Gesicht

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.