Welkenbach
Unfall

Auto überschlägt sich bei Herzogenaurach: Fahrer muss befreit werden - Rettungshubschrauber im Einsatz

Ein junger Mann kam am Freitag im Landkreis Erlangen-Höchstadt mit seinem Auto von der Straße ab. Das Fahrzeug landete auf dem Dach.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein junger Mann kam am Freitag im Landkreis Erlangen-Höchstadt mit seinem Auto von der Straße ab. Das Fahrzeug landete auf dem Dach. Foto: NEWS5 / Schmelzer
Ein junger Mann kam am Freitag im Landkreis Erlangen-Höchstadt mit seinem Auto von der Straße ab. Das Fahrzeug landete auf dem Dach. Foto: NEWS5 / Schmelzer

Am Freitag, den 07.09.2018, gegen 12.20 Uhr, fuhr ein junger Mann mit seinem VW Polo aus Weisendorf auf der Staatsstraße von Herzogenaurach Richtung Welkenbach.

Zeugen teilten mit, dass der Fahrer auf der Strecke aus unbekannter Ursache plötzlich nach rechts aufs unbefestigte Bankett geriet. Anschließend verriss dieser das Steuer, wodurch sich sein Fahrzeug aufschaukelte.

Letztendlich verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Auto. Der VW Polo überschlug sich und stürzte nach rechts den Ranger neben der Staatsstraße hinunter. Dort blieb das Fahrzeug auf dem Dach liegen. Dabei wurde die Karosserie des Polos erheblich verformt, so dass es dem Fahrer nicht mehr gelang, sich aus eigener Kraft aus dem Wrack zu befreien.

Der Fahrer wurde durch die Feuerwehr Herzogenaurach letztendlich aus den Resten seines Fahrzeugs herausgeholt. Auch ein Rettungshubschrauber war vor Ort. Dieser wurde jedoch nicht benötigt, da der Verunfallte trotz des spektakulären Unfalls augenscheinlich nicht weiter verletzt war.

Letztendlich wurde er zur weiteren Untersuchung zur Chirurgie nach Erlangen verbracht, wo leichtere Verletzungen diagnostiziert wurden. Der VW Polo erlitt jedoch einen Totalschaden.

Ein tödlicher Unfall ereignete sich an diesem Wochenende in Oberfranken.Hierbei kam ein Motorradfahrer ums Leben.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.