FC Pommersfelden - SV Frensdorf II 4:1

Frensdorf war in den ersten 20 Minuten die überlegene Mannschaft und ging folgerichtig auch in Führung. Nachdem die Gastgeber besser ins Spiel fanden, gelang noch vor der Halbzeit der Ausgleich. Nach dem Wiederanpfiff zeigte der Gastgeber was er kann, und siegte, auf Grund der zweiten Halbzeit, letztendlich auch in dieser Höhe verdient. Erwähnenswert sind sechs Gelbe Karten in einem ansonsten fairen Spiel. / Tore: 0:1 Finzel (20.), 1:1 Sapper (35.), 2:1 Batz (50.), 3:1 Gumbrecht (65.), 4:1 Riedel (80.)

SV Wachenroth - SV RW Lisberg 5:3

In einem munteren, und ausgeglichenen Spiel verdiente sich die Heimelf aufgrund der besseren Schlussphase drei Punkte.
/ Tore: 1:0 Hofmann (7.), 1:1 Gülda (12.), 2:1 Bräun, 2:2 Gülda, 3:2 Koch, 3:3 Gülda, 4:3 Koch, 5:3 Ismail.

FV Elsendorf - SV Sambach II 4:3

Dank der schnellen Führung waren die Gastgeber in der ersten Halbzeit besser ins Spiel gekommen. Elsendorf versäumte es jedoch, die Führung zu halten, und kassierte noch vor dem Halbzeitpfiff zwei Tore. Nach dem Wiederanpfiff dauerte es nicht lange und Elsendorf baute seine Führung aus. Bis zur 80 Minute konnten sie einen Zwei-Tore-Vorsprung halten. Eine kleine Unachtsamkeit in der Abwehr bescherte den Gästen noch den Anschlusstreffer. Letztendlich verließ Elsendorf als glücklicher Sieger den Platz. / Tore: 1:0 Lyn (4.), 2:0 Röckelein (8.), 2:1 Schmeiser (18.), 2:2 Schmeiser (26.), 3:2 und 4:2 Dotterweich (36., 56.), 4:3 Baier (80.)

FSV Weingartsgreuth - SpVgg Mühlhausen 0:15

In einem sehr einseitigen Spiel hatten die Gastgeber lediglich in der zweiten Halbzeit zwei ordentliche Angriffe. Bereits in der fünften Minute legten die Gäste vor. Danach musste der Torwart des Gastgebers etwa alle drei Minuten den Ball aus dem Netz holen. Zur Halbzeit lag Weingartsgreuth bereits mit acht Toren hinten. Nach der pause schaffte es der FSV, 30 Minuten lang kein Tor zu kassieren. Danach ging es Schlag auf Schlag: Über 0:11 (80.) wurde das Ergebnis auf 0:15 nach oben geschraubt.