Herzogenaurach

Überzeugender Auftakt in der Halle für die TSH

Mit zwei Siegen, zwei zweiten Plätzen und viermal Rang 3 sind die Leichtathleten der Turnerschaft Herzogenaurach bei den nordbayerischen Meisterschaften in Fürth stark in die Hallensaison gestartet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Florian Lickteig Foto: Sportfoto Kiefner
Florian Lickteig Foto: Sportfoto Kiefner

Florian Lickteig glänzte mit einem Doppelsieg: Den 60-Meter-Hürdensprint entschied er in ausgezeichneten 8,48 Sekunden klar für sich und auch im Kugelstoßen dominierte er mit neuer persönlicher Bestleistung von 13,23 Metern. Zudem kam er zusammen mit Lars Meschede, Creve Machava und Niklas Hartmann in der 4x200-Meter-Staffel als Dritter ins Ziel (1:32,45 Minuten). Timo Kaufmair belegte Rang 2 im Kugelstoßen (11,94 Meter) und landete zusammen mit Christopher Zahl, Niklas Wiesener und Justus Santjer mit 1:38,00 Minuten in der 4x200-Meter-Staffel auf Platz 8.

Machava im Finale noch schneller

Christoph Lange trat nach seiner Hand-Operation kurzfristig im Dreisprung an und wurde mit 13,78 Metern Zweiter. Ebenfalls im Dreisprung wurde Juniorin Chiara Ebner zu den Frauen hochgemeldet. Mit 10,46 Metern kam sie auf Rang 3. Dritte Plätze gab es zudem für Niklas Wiesener über 60 Meter Hürden und für Creve Machava im 60-Meter-Sprint. Machava steigerte sich im Finale nach 7,13 Sekunden im Vorlauf auf 7,02 Sekunden.

Die TSH konnte noch eine dritte Staffel über 4x200 Meter ins Rennen schicken: Louis Mennerat, Sebastian Oertel, Florian Perwitzschky und Jonathan Wendt kamen in 1:36,86 Minuten als Viertschnellste ins Ziel.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren