DJK-SV Sambach II - FC Thüngfeld 1:4

Die Gastgeber schlugen aus ihren spielerischen Überlegenheit kein Kapital, vergaben vor der Pause vier Großchancen. Die Gäste erwiesen sich als das cleverere Team und machten aus fünf Chancen vier Tore: Das erste fiel nach einer Ecke per Kopf (10.), das zweite nach einer halben Stunde. Als Zeiler per Freistoß der Anschlusstreffer gelang (70.), keimte nochmals Hoffnung. Die DJK drängte auf den Ausgleich, wurde in der Schlussphase aber zweimal ausgekontert und fing sich noch die Gegentreffer 3 und 4 (83., 86.).

SV Steppach - FC Frimmersdorf 1:3

Fast eine Halbzeit lang gestaltete die Heimelf die Partie offen, dann schlugen Tobias Dorsch (42.) und Muamer Ramicevic (44.) für die Gäste zu.
Nach dem Anschlusstreffer durch Marco Gößmann (53.) kam nochmals Hoffnung im Steppacher Lager auf, doch Ramicevic stellte den alten Abstand wieder her (65.). Diesen Vorsprung verwaltete Frimmersdorf bis zum Schluss.

SV Priesendorf - SV Wachenroth 4:3

Einen munteren Schlagabtausch lieferten sich die Kontrahenten in der ersten Halbzeit, vier von sechs Toren fielen in den vier Minuten vor dem Pausenpfiff. Nach dem Seitenwechsel belauerten sich die Teams, doch die Abwehrreihen standen sicher. Als sich alle schon auf ein Remis eingestellt hatten, bekam der SVP einen Elfmeter zugesprochen, der den etwas überraschenden Sieg bedeutete. / Tore:
1:0 Preller (14.), 1:1 Meschede (34.), 1:2 Meschede (42.), 2:2 Skoczynski (43., FE), 3:2 Stengel (44.), 3:3 Rückel (45.), 4:3 Skoczynski (90., FE)

FC Pommersfelden - SG Elsendorf/Weingartsgreuth 4:4

Ein unterhaltsames Duell bekamen die Zuschauer in Pommersfelden, wo der gastgebende FC zweimal einem Rückstand hinterherlief, dann aber auch zweimal in Führung ging. Am Ende stand gerechtes Unentschieden. / Tore: 0:1 Dotterweich (11., FE), 1:1 Batz (13.), 1:2 Popp (53.), 2:2 Batz (56.), 3:2 Kleebauer (72., FE), 3:3 Dotterweich (80., FE), 4:3 Kleebauer (86.), 4:4 Rühmer (90.)