SC Gremsdorf - SV Buckenhofen II 3:2

Die Gäste waren spielerisch überlegen aber vor dem Tor zu umständlich, während die Heimelf schnelle, schnörkellose Angriffe vortrug und diese zu nutzen wusste: Nach einer Ecke von Mehmet Alyagut bekam die Gästeabwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Spielertrainer Sinan Tosun schaltete am schnellsten und traf zum 1:0 (4.). Zehn Minuten später landete ein Heber von Tosun am Pfosten, und Michael Stark versenkte den Nachschuss zum 2:0. Beide Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, und nach der Pause hatte auch Buckenhofen sein Visier gerichtet: Daniel Lauger legte zurück auf Marcel Gliese, der den Anschlusstreffer erzielte (47.), dann war Fuat Hosaf nach einer Flanke per Kopf für den Ausgleich zur Stelle (72.). Doch der Jubel war noch nicht verhallt, da landete ein langer Ball bei Dominik Warter, der Tosun bediente - 3:2 (73.). Die SV-Reserve probierte nun alles und agierte in der Schlussphase in Überzahl, weil ein Gremsdorfer den Ball wegschlug und sich "Gelb-Rot" abholte (80.). Doch die Heimelf rettete sich ins Ziel.

TSV Lonnerstadt II - TSVHöchstadt 4:6

Nach 25 Minuten führten die Gäste bereits 2:0 durch Steffen Kratz (1.) und Amine Touti (25.). Markus Stark brachte die Hausherren aber durch einen leicht abgefälschten Drehschuss wieder zurück ins Spiel (31.). Nach der Pause entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem die Gäste aber immer einen Schritt voraus waren. Jens Leuner (50./56./80.) glänzte bei den Gastgebern als dreifacher Torschütze, konnte die Niederlage aber trotzdem nicht abwenden. Thomas Freymann (53./64), Kilian Schmidt (67.) und Ameni Touti (84.) machten den Sieg der Höchstadter perfekt.

SpVgg Etzelskirchen - TSV Röttenbach II 2:0

Mit einem souveränen 2:0-Erfolg setzten sich die Gastgeber gegen die Reservemannschaft aus Röttenbach durch. Innerhalb von knapp zehn Minuten machten Andreas Calina (70.) und Tobias Sommer (79.) den Sieg der Spielvereinigung perfekt. Drei Minuten vor Abpfiff wurde der TSV zudem dezimiert. Christian Mönius musste nach einer Gelb-Roten Karte das Spielfeld vorzeitig verlassen.

FSV Großenseebach II - SC Hertha Aisch 4:1

Deutlich gewann die zweite Garde aus Großenseebach ihr Kirchweihspiel. Dabei gestalteten beide Teams den ersten Durchgang noch komplett ausgeglichen. Durch Thorsten Reif gingen die Hausherren in der 20. Minute in Führung, die jedoch nur zehn Minuten später egalisiert wurde. In der zweiten Halbzeit drehte Großenseebach auf und lieferte eine sehr gute Leistung ab. Daniel Seeberger (52.) und Tom Kühnau (63. Foulelfmeter, 81.) netzten ein.

TSV Neuhaus - ASV Weisendorf II 1:0

Ein langer Freistoß aus 25 Metern fand in Daniel Slansky seinen Abnehmer (60.). Der Kopfball zur Führung des TSV blieb der einzige, reguläre Treffer im Spiel. Chancen waren in ereignisarmen 90 Minuten eher Mangelware, sodass das Endresultat in Ordnung ging. Ein weiterer Treffer der Gastgeber wurde aufgrund einer Abseitsstellung nicht anerkannt.

TSV Hemhofen - SC Adelsdorf II 2:2

Der TSV dominierte die Partie und ging durch einen trockenen Distanzschuss von Robert Stöber (22.) in Führung. Felix Mitranescu erhöhte acht Minuten später auf 2:0. Adelsdorf kam zu Beginn der zweiten Hälfte jedoch besser ins Spiel und schloss durch einen umstrittenen Foulelfmeter in der 55. Minute auf. Wellein köpfte den SCA in der 70. Spielminute zum schmeichelhaften Ausgleich. In den Folgeminuten ließ die Truppe um TSV-Spielertrainer Büle zahlreiche Chancen liegen.