Eishockey

Höchstadter EC testet in Südtirol mit Rückkehrer

Neun Jahre trug Friedrich Kolesnikov das Trikot der Alligators. In Ingolstadt wurde er zum Verteidiger umfunktioniert. Jetzt ist er als Stürmer zurück.
Artikel drucken Artikel einbetten
Friedrich Kolesnikov  Foto: privat
Friedrich Kolesnikov Foto: privat

Am Samstag, 8. September, geht es für die Höchstadt Alligators in Haßfurt gegen die Zeller Eisbären zum ersten Mal aufs fränkische Eis. Zuvor testet der Eishockey-Oberligist an diesem Wochenende gegen zwei weitere Teams der österreichischen Alps Hockey League. Die AHL nahm zur Saison 2016/2017 ihren Spielbetrieb auf, an ihr nehmen Klubs aus Österreich, Italien und Slowenien teil.

Zwei Testgegner aus der AHL

;

Mit den Fassa Falcons stellen sich die Alligators am Samstagabend im Rahmen ihres Trainingslagers in Neumarkt/Südtirol ihrem ersten Testgegner der Vorbereitungsphase. Die Falcons erreichten in der abgelaufenen Saison Rang 16 von 17 Teams. Zwei Plätze weiter vorne ordnete sich der HC Gröden ein, gegen den der HEC am Sonntag antritt. Vor zwei Wochen standen sich Gröden und Fassa bereits gegenüber, wobei der HC mit 2:1 nach Verlängerung die Nase vorn hatte.

Rechtzeitig zu den ersten Testspielen haben die Höchstadter noch einmal Zuwachs erhalten: Vom ERC Ingolstadt kehrt Friedrich Kolesnikov zu seinem Heimatverein zurück. Vor drei Jahren wechselte der inzwischen 20-Jährige ins Deutsche-Nachwuchs-Liga-Team der Ingolstadter, wo der gelernte Stürmer zum Verteidiger umfunktioniert wurde. Unter Trainer Martin Ekrt wird der 1,83 Meter große und 90 Kilo schwere Kolesnikov wieder als Angreifer eingesetzt werden.

Neun Jahre HEC-Vergangenheit

;

"Die Oberliga ist eine sehr gute Option, um mich weiterzuentwickeln. Außerdem kenne ich noch viele Leute aus Höchstadt, daher freue ich mich zurückzukommen", sagt Kolesnikov, der vor seinem Wechsel nach Oberbayern immerhin neun Jahre im Aischgrund spielte. Bei den Panzerechsen wird er nicht nur auf alte, sondern auch auf junge Bekannte treffen, denn mit Torwart Nico Henseleit und Verteidiger Florian Szwajda verbrachte er zuletzt drei Spielzeiten in der DNL.

Kolesnikov ist der 26. Akteur im Oberliga-Kader des HEC und wird die Rückennummer 67 tragen.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren