Laden...
Gremsdorf
Absteiger-Check

Heiß drauf, Tore zu schießen

Mit Tosun Sinan als Spielertrainer will der SC Gremsdorf die enttäuschende letzte Saison in der A-Klasse vergessen machen und peilt den direkten Wiederaufstieg an.
Artikel drucken Artikel einbetten
+1 Bild
Mit lediglich 19 Punkten aus 30 Spielen verfehlten die Fußballer des SC Gremsdorf das ursprüngliche Saisonziel, den Ligaverbleib in der A-Klasse 1 des Kreises Erlangen/Pegnitzgrund zu sichern. Ein entscheidender Knackpunkt war die viel zu harmlose Offensive, die mit lediglich 31 Saisontreffern die schwächste der Liga bildete. Doch der stellvertretende Vorsitzende und sportliche Leiter, Thomas Lösel, kennt noch eine andere Ursache für den Sturz in die niedrigste Klasse im Amateurfußball.

Wie war die Gemütslage, als klar wurde, es reicht heuer nicht zum Klassenerhalt?
Thomas Lösel: Es war natürlich für alle sehr enttäuschend.
Aber unter solchen Umständen wäre es wohl jedem Team schwer gefallen, eine anständige Saison zu spielen.

Woran hat es gelegen? Was fehlte am Ende?
Wir hatten enormes Verletzungspech. Uns sind immer wieder die absoluten Leistungsträger verletzungsbedingt mehrere Wochen weggebrochen, so dass wir keinen konstanten Spielfluss finden konnten. Wir sind ursprünglich mit dem Ziel gestartet, einen einstelligen Tabellenplatz in der A-Klasse zu erreichen. Das haben uns auch viele aus dem Vereins- und Ligaumfeld zugetraut. Mit vollem Kader hätten wir locker die Liga halten können. Aber leider hatten wir zu viele Verletzte aus allen Mannschaftsbereichen zu beklagen.

Welche Maßnahmen werden nun ergriffen?
Zum Glück bleibt uns unsere junge Mannschaft größtenteils erhalten. Wir haben zwei Abgänge zu vermelden. Zudem kehrt der eine oder andere Langzeitverletzte wieder zurück ins Mannschaftstraining. Mit Tosun Sinan haben wir einen neuen Spielertrainer, der noch sieben weitere neue Spieler mitbringt.
Auf Tosun sind wir Dank eines vereinsinternen Tipps gekommen. Er ist ein super Straßenfußballer, der noch richtig fit ist. Er ist Stürmer und ist richtig heiß darauf, Tore für uns zu schießen. Daher bin ich auch guter Dinge, dass er unsere Offensivabteilung neu beleben wird.

Wie lauten die Ziele für die kommende Saison?
Wir wollen auf jeden Fall oben mitspielen. Wenn wir hart arbeiten und auf dem Teppich bleiben, ist sogar der direkte Wiederaufstieg durchaus möglich. Aber wir möchten zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts überstürzen. Schließlich ist die neue Liga schwierig einzuschätzen, da hier fast ausschließlich Reservemannschaften spielen. Und bei vielen Teams weiß man schlichtweg nicht, inwiefern sie von ihrer ersten Mannschaft unterstützt werden. Daher müssen wir einfach abwarten, wie sich das Ganze entwickeln wird.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren