Die SpVgg Etzelskirchen musste die Tabellenspitze an den FSV Großenseebach II abtreten, weil ihr Spiel in Weisendorf abgesagt wurde. Der TSV Hemhofen tastet sich mit dem zweiten Sieg langsam vor.

SC Hertha Aisch - TSV Lonnerstadt II 1:6

Begünstigt durch den Spielausfall der ersten Mannschaft reisten die Gäste mit verstärktem Kader an, und so hatte die Heimelf nichts zu bestellen. Zwar hatte sie nach einem 0:3-Rückstand genug Chancen auf den Ausgleich, schafften aber nur den Ehrentreffer durch Christian Heumann (69.). Aber immer dann, wenn die Lonnerstadter Verstärkungen auf dem Platz standen, war der Klassenunterschied deutlich zu merken, und so nahm das Schicksal der Hertha am Ende seinen Lauf. Ein Eigentor der Gastgeber (15.) und ein Doppelpack von Steffen Kaiser (9., 39.) hatten den TSV auf die Siegerstraße gebracht, nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer waren es wiederum Kaiser (87.) sowie Hannes Schatz mit einem Doppelpack (80., 90.+2), die den etwas zu deutlichen Gästesieg perfekt machten.

SV Poxdorf II - SC Gremsdorf 5:2

Ohne etablierte Nummer 1, dafür mit einem Feldspieler im Tor, dominierten die Hausherren die Partie. Die Gäste aus Gremsdorf gingen jedoch durch zwei Abstauber nach Standards durch Sinan Tosun (5./25.) mit 2:0 in Führung. Erst nach der Halbzeit verwerteten die Poxdorfer ihre zahlreichen Chancen und drehten das Spiel durch Johannes Rauh (48.), Johannes Reck (54.), Marco Schmitt (Eigentor; 58.) und Fabio Hegyi (75./80.). mk

SpVgg Uehlfeld II - TSV Hemhofen 2:3

Uehlfeld kam besser ins Spiel, scheiterte vor dem gegnerischen Tor aber mehrmals am eigenen Nervenkostüm. Dies nutzten die Gäste in der 30. und 32. Spielminute eiskalt aus und verwalteten die 0:2-Führung bis zur Pause. Frank Hieronymus brachte durch einen Doppelpack (60./75.) die Uehlfelder zurück in die Partie. Doch auch der dritte Torschuss der Gäste überquerte die Linie und besiegelte den 2:3-Endstand eines sehr guten A-Klasse-Spiels.

SV Buckenhofen II - TSV Neuhaus 4:1

Beide Teams gestalteten den ersten Durchgang ausgeglichen. Die Buckenhofener Reserve ging durch ein Eigentor der Gäste allerdings in Führung. Nach Unsicherheiten in der SVB-Abwehr glichen die Gäste im zweiten Spielabschnitt aus. Erst in der 65. Minute erkämpfte sich die Heimelf durch einen Elfmeter-Treffer von Silas Keilholz die Führung. Sergen Safra und Fuat Hosaf machten den verdienten 4:1-Sieg letztlich perfekt.