Herzogenaurach

FC Herzogenaurach macht die Nacht zum Tag

Der FC Herzogenaurach und der TSV Lonnerstadt haben am Montag eine konstante Saison mit dem Titelgewinn in ihren Ligen gekrönt. In der A-Klasse 1 Bamberg hat der SV Wachenroth trotz eigenen Siegs den Aufstiegs-Relegationsplatz dagegen verpasst.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die SpVgg Mühlhausen (weiß) machte im Kampf um den direkten Klassenerhalt schon vor zwei Wochen die Grätsche, der SC Reichmannsdorf um Kapitän Robert Gundalach folgte am Sonntag, weil er einen 2:0-Vorsprung gegen den SV Walsdorf verspielte Foto: Picturedreams/Archiv
Die SpVgg Mühlhausen (weiß) machte im Kampf um den direkten Klassenerhalt schon vor zwei Wochen die Grätsche, der SC Reichmannsdorf um Kapitän Robert Gundalach folgte am Sonntag, weil er einen 2:0-Vorsprung gegen den SV Walsdorf verspielte Foto: Picturedreams/Archiv

Kreisliga 1 ER/PEG

Nicht spät, sondern früh ist es für die Herzogenauracher Fußballer im Vereinsheim geworden. Mit dem 2:0-Erfolg bei Verfolger Adelsdorf hat der FC die lange erwartete Meisterschaft perfekt gemacht und gebührend gefeiert. "Wenn wir zwischenzeitlich keine Nachholspiele gehabt hätten, wären wir die gesamte Saison über auf dem ersten Platz gewesen", sagt Trainer Alexander Contala.

Die positive Entwicklung seiner Mannschaft habe sich bereits in der Rückrunde der vergangenen Spielzeit abgezeichnet, als die Pumas zusammen mit Röttenbach die meisten Punkte einfuhren. Vor der offiziellen Meistersause muss das scheidende Team der Kreisliga 1 aber noch im Kreis-Pokalfinale ran.
"Das Spiel gegen die SpVgg Erlangen morgen wollen wir auf jeden Fall gewinnen."

Kreisklasse 1 ER/PEG

Mit dem knappen 2:1 bei Höchstadt/Aisch war rechnerisch alles klar. Da half Weisendorf auch ein 8:1 nichts mehr. "Wir sind mit einem Traktor und Anhänger durch Höchstadt und Lonnerstadt gefahren. Anschließend haben wir die Feierlichkeiten in einer Wirtschaft ausklingen lassen", erzählt TSV-Coach Heinz Halmer. Wenn er verfolge, wie schwer sich die letztjährigen Mitabsteiger Muggendorf und Weilersbach in der Kreisklasse 2 tun, sei er über die sofortige Rückkehr in die Kreisliga umso glücklicher: "Wir hatten das natürlich nicht geplant, sondern nur gehofft, dass wir uns so schnell wie möglich fangen."

Priorität habe nun die zweite Mannschaft, die in der A-Klasse 2 noch um den Klassenerhalt kämpft. "Die anderen Teams füllen schon länger mit Spielern aus der Ersten auf. Wenn du da nicht mitmachst, dann steigst du ab", findet Halmer.

Konzentration hoch halten

Auch Weisendorfs Reserve steckt in der A-Klasse 2 im Tabellenkeller. Für Trainer Armin Appelt, der mit dem ASV I in die Relegation geht, ist die Kadereinteilung aber ungleich schwerer.

"Natürlich braucht die Zweite jetzt jeden Mann. Aber wir müssen mit Blick auf die Ausscheidungsspiele die Konzentration hoch halten", analysiert Appelt. Rang 2 kam für den 46-Jährigen indes nicht überraschend: "Der Abstand auf Lonnerstadt nach vorne und auf Oesdorf nach hinten war seit Wochen relativ groß und konstant."

Kreisklasse Bamberg 3

Eine Verlängerung der Saison steht auch für den SC Reichmannsdorf an. Auf Platz 1 gestartet wurde die Mannschaft von Johann Enk bis auf den 13. Platz durchgereicht. "Nach zehn Punkten aus den ersten vier Partien hat die Mannschaft wohl gedacht, es gehe so weiter", kritisiert Enk rückblickend.

Trotz kläglicher Chancenverwertung und teilweise magerer Trainingsbeteiligung, so Enk, hat der SC bis zum Schluss noch die direkte Rettung vor Augen gehabt. Am Sonntag verspielten die Reichmannsdörfer aber - nicht zum ersten Mal - eine 2:0-Führung. Das 2:3 fiel in der 82. Minute per Elfmeter. Im Falle eines Sieges hätten sie Gegner SV Walsdorf in die Qualifikationsspiele geschickt.

"Jetzt müssen wir über die Relegation den zweiten Abstieg in Folge verhindern", fordert der 50-Jährige. Dort tritt auch Vorjahres-Aufsteiger Mühlhausen an. Die SpVgg hat ihre letzten drei Begegnungen verloren und dürfte nicht vor Selbstvertrauen strotzen. rup



Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren