Niederndorf
Hallenfußball

Der ASV feiert drei Turniersiege

60 Mannschaften kämpfen in zehn Wettbewerben um die Titel beim Neujahrscup des ASV Niederndorf, der mit drei Siegen erfolgreichster Verein ist.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der ASV Möhrendorf (gelbe Trikots) musste sich den Niederndorfern im Gruppenspiel beugen, schaffte es aber trotzdem ins Finale und bezwang dort die ASV-Reserve mit 2:1. Fotos: herzopress
Der ASV Möhrendorf (gelbe Trikots) musste sich den Niederndorfern im Gruppenspiel beugen, schaffte es aber trotzdem ins Finale und bezwang dort die ASV-Reserve mit 2:1. Fotos: herzopress
+9 Bilder

Hallenfußball satt gab es beim Neujahrscup des ASV Niederndorf in der Herzogenauracher Gymnasiumhalle zu sehen. Zehn Turniere - von den G-Junioren bis hoch zu den Herren - wurden an zwei tagen ausgetragen, dazu gab es ein Einlagespiel der Bambini. Ingesamt waren 60 Mannschaften, die im Modus "Jeder gegen jeden" oder in Gruppenphase und K.-o.-Runde um die Titel kämpften.

Die Gastgeber, die in fast allen Altersklassen doppelt besetzt waren, schnitten sehr gut ab. Die F3-Junioren des ASV wurden zum Auftakt des Neujahrscups Zweiter hinter dem FC Großdechsendorf, die E1-Junioren mussten nur der SpVgg Erlangen den Vortritt lassen. Die Niederndorfer D-Jugend gewann ihr Turnier mit fünf Mannschaften, bei die zweite ASV-Mannschaft das Schlusslicht bildete. Ebenfalls als gute Gastgeber präsentierten sich die beiden B-Jugend-Teams, die in einer SG mit dem ASV Weisendorf spielen. In ihrer Gruppe belegten beiden den letzten Rang, so dass für sie nur das Spiel um die Plätze 5 und 6 übrig blieb. Im Finale besiegte die SpVgg Erlangen die JFG NDR Franken.

An der Reserve gescheitert

Am Abend betraten dann die Herren das Spielfeld. Kurios: Die erste Mannschaft des ASV Niederndorf gewann zwar die Gruppe, musste sich im Halbfinale dann jedoch der eigenen Reserve geschlagen geben. Die wiederum konnte im Finale dem ASV Möhrendorf nicht das Wasser reichen.

Den zweiten Turniertag eröffneten die G-Junioren, bei denen der ASV Rang 3 unter vier Teams belegte. Besser lief es bei den F1-Junioren: Im Endspiel rang der ASV Niederndorf den TSV Ebermannstadt nieder, die zweite Mannschaft der Gastgeber sicherte sich im Duell der beiden Gruppenletzten Rang 5. Bei den C-Junioren hatte der ASV Erlangen im Modus jeder gegen jeden die Nase vorn, Niederndorf belegt die Plätze 3 und 5. Wegen zwei kurzfristiger Absagen traten bei den A-Junioren nur vier Teams an, wobei sich der ASV Niederndorf den Turniersieg holte, mit der zweiten Mannschaft aber mit dem letzten Platz leben musste.

Reibungsloser Ablauf

Nicht nur aufgrund der sportlichen Ergebnisse waren die Veranstalter zufrieden: "Das war ein gelungenes, schönes Fußball-Wochenende. Wir hatten viele fleißige Helfer, einen gut getakteten Turnierplan, ausreichend Schiedsrichter und keine Verletzten", erklärte Jugendleiter Theo Hornof. Ins gleiche Horn stieg Abteilugsleiter Sebastian Bohn, der zudem die Werbaktion der Schiedsrichter-Gruppe Erlangen lobte: "Die waren mit einem Infostand vertreten, und der Lehrwart hat den Nachwuchs angesprochen. Vielleicht trauen sich ja einige zum Neulingskurs, der bald beim ASV Herzogenaurach startet."



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren