Mit der Wertung zum achten Lauf dürften die Sieger des Bayern-Cups des BLV 2012 fast feststehen, denn beim 41. Aurachtallauf in Herzogenaurach , der den Rahmen für diesen Wettbewerb bot, setzten sich die Favoriten durchgesetzt. Wie schon beim Lauf in Großenseebach feierten Sandra Haderlein und Patrick Weiler ihren Sieg. Beim Firmen- und Hobby-Lauf war Andreas Raber der Schnellste, die Basketballer der Shorthorns - Margret Pfister und Tina Bötsch - kamen als Elfte und Dreizehnte ins Ziel. In der Mannschaftswertung reichte das allerdings noch für einen sehr guten zweiten Platz.
Im Hauptlauf über zehn Kilometer der zudem zum Bayern-Cup zählt war Patrick Weiler nicht zu schlagen, nach seinem Sieg beim Lauf in Großenseebach war der Läufer von der LAV Quelle Fürth auch in Herzogenaurach nicht zu schlagen und verwies Michael McManus und Jordan Donnelly auf die Plätze. Jürgen Wittmann (TSV Burghaslach) wurde Sechster.

Erst im Schlussdrittel dominant


Bei den Frauen stand Sandra Haderlein aus Kemmern am Ende mal wieder ganz oben auf dem Treppchen. Mit vier Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte Gerlinde Wahl vom TSV Neuhaus/Aisch unterstrich die Siegerin vom Großenseebacher Lauf ihre Qualitäten und ihre Ambitionen auf den Gewinn des der Gesamtwertung für den Bayern Cups ebenso wie Weiler.
Er hatte die Strecke ebenso wenig im Vorfeld gekannt wie Haderlein, schätzte aber das wellige Profil der Laufstrecke. Seine Tempomacher hatte er schnell gefunden, die landeten am Ende auf dem zweiten und dritten Rang. Bis Kilometer Sieben gaben sie eindeutig nach seiner Aussage den Ton an und "erst im letzten Kilometer konnte ich an den Beiden vorbeiziehen", erklärte der spätere Sieger. Für ihn ging es hauptsächlich darum, seine Führung im Bayern Cup auszubauen.

Triumph im Team


Der 26-Jährige hat mit seinem Sieg in Herzogenaurach einen Grundstein für sein großes Ziel gelegt. Die 28-jährige Sandra Haderlein ist dagegen schon fast am Ziel ihrer Träume, denn beim nächsten Lauf in ihrer Heimat Kemmern, kann sie mit einem Sieg schon fast den Sack zu machen und sich den Titel sichern. "Der letzte Anstieg war echt gemein", gestand sie allerdings nach ihrem Sieg, was auch Gerlinde Wahl bestätigte. Die Mannschaftswertung ging bei den Frauen an den TSV Neuhaus mit Gerlinde Wahl und bei den Männern waren Jürgen Wittmann und seine Teamkollegen vom TSV Burghaslach erfolgreich.