Oberlindach
ERH-Vital-Lauf

Tritthart hält nicht lange Schritt

Der Landrat von Erlangen-Höchstadt, Alexander Tritthart, hat sein Versprechen gegenüber Martin Grau eingelöst und beim ERH-Vital-Lauf in Oberlindach 3,3 Kilometer an der Seite des Hindernis-Läufers absolviert.
Artikel drucken Artikel einbetten
10-Kilometer-Sieger Bastian Grau wurden mit einer Laola-Welle über die Ziellinie getragen.  Fotos: Picturedreams
10-Kilometer-Sieger Bastian Grau wurden mit einer Laola-Welle über die Ziellinie getragen. Fotos: Picturedreams
+4 Bilder
Obwohl er mit Landrat Alexander Tritthart einen prominenten Konkurrenten hatte, hat Bastian Grau seinen Titel beim fünften ERH-Vital-Lauf im Weisendorfer Ortsteil Oberlindach verteidigt. Für die zehn Kilometer des Peter-Brehm-Fitnesslaufs benötigte der Leichtathlet des LSC Höchstadt 36:30 Minuten und damit 15 Sekunden weniger als bei seinem Sieg 2014 sowie 17 Sekunden weniger als der Zweitplatzierte Theodor Schell. Den letzten Podiumsplatz ergatterte Hans Joachim Herrmann (37:04).


Grau leistet Tritthart Gesellschaft

Bastian Graus Zwillingsbruder Martin - seines Zeichens deutscher Meister über 3000 Meter Hindernis - brauchte etwas mehr als eine Stunde und kam abgeschlagen als 167. von 220 Finishern an. Grund war weder eine Verletzung, noch mangelnde Fitness.
Der 23-Jährige leistete vielmehr Landrat Alexander Tritthart Gesellschaft, der mit seiner Frau Angelika die 3,3 Kilometer des SBK-Präventionslaufs in Angriff nahm. "Ich hatte mir letztes Jahr gedacht, wenn er als Schirmherr der Veranstaltung sowieso da ist, kann er doch auch mitlaufen. Bei einem Sponsoren-Termin habe ich ihn gefragt und er hat sofort eingeschlagen", erklärte Martin Grau.

Zwar brauchte der CSU-Politiker mehr als doppelt so lange wie Sieger Luca Meszmer (14:43), doch Grau bescheinigt Tritthart eine ordentliche Fitness: "Seine Frau hat ihn aus Sorge um die nachfolgenden Termine ein wenig gebremst, sonst hätte er sicher schneller laufen können." Immerhin stand anschließend die Kirchweih in Röttenbach auf dem Programm. Beim 6,6 Kilometer langen Infoteam-Gesundheitslauf siegte Yannick Vorbrugg in 31:15 Minuten vor Tobias Bayer (31:28) und Marcel Waltrapp (32:42).

Auch bei den Frauen gab es an der Spitze keine Veränderung. Angela Kühnlein (38:05) nahm der Silber-Medaillen-Gewinnerin Anna Prieske fast zwei Minuten ab und musste wie im Vorjahr nur sieben Männern den Vortritt lassen. Dritte wurde Anke Friedl (40:41). Auf der Mittelstrecke gewann Aylin Koyuncular, die mit gut 200 Kollegen für Aldi Süd gestartet war.


Rekord-Teilnehmerzahl

Das regionale Arbeitgeber-Netzwerk Vitale Unternehmen verzeichnete inklusive Nordic Walking und Bambini-Lauf mehr als 630 Teilnehmer. "Vor vier Jahren hat der Vital-Lauf als reine Spaß-Veranstaltung begonnen, mittlerweile gibt es den Wettkampf-Gedanken und eine elektronische Zeitmessung", sagt Hartmut Grau. Der Vater der Lauf-Zwillinge war ebenfalls am Start und wurde 27. des Fitness-Laufs.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren