LKR Bamberg
Fußball-A-Klasse Bamberg 1

SVW feiert Jonas Breun als Matchwinner

Der SV Lisberg lässt sich in der A-Klasse Bamberg 1 nicht stoppen -auch nicht vom zuletzt starken FC Pommersfelden. Der SV Wachenroth feiert einen enorm wichtigen Sieg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Jan Meschede (rotes Trikot) und der SV Wachenroth waren in einem guten A-Klassen-Spiel oft einen Tick reaktionsschneller. Foto: Picturedreams
Jan Meschede (rotes Trikot) und der SV Wachenroth waren in einem guten A-Klassen-Spiel oft einen Tick reaktionsschneller. Foto: Picturedreams

SV Wachenroth - TSV Burgwindheim 2:1

In dem erwartet schweren Spiel ging die Heimelf aufgrund der besseren Chancen als verdienter Sieger vom Platz, auch wenn die Erlösung erst in der Nachspielzeit kam. Jonas Breun hatte den SV nach einem schönen Spielzug aus 16 Metern in Führung geschossen (12.), ehe ein verunglückter Abschlag an einem Burgwindheimer ab- und ins Tor prallte - 1:1 (52.). Wachenroth war stets näher dran am Sieg, doch der Ball fand einfach nicht den Weg in die Maschen. Nach einem Platzverweis für die Gäste (Tätlichkeit, 85.) sahen die rund 80 Zuschauer hitzige Schlussminuten, in denen sich die Heimelf für die gute Leiszung belohnte: Frank Hantke leitete eine Flanke zu Breun weiter, der aus 16 Metern am schon geschlagenen Torwart vorbei ins leere Tor traf (93.).

FC Thüngfeld - FC Priesendorf 0:0

Dieses Spiel wird den Thüngfelder Fans noch lange in Erinnerung bleiben: Die Heimelf dominierte nach Belieben, verspielte aber in den 90 Minuten gefühlte 20 gute bis sehr gute Torchancen. Pech, Unvermögen und der gute Torhüter Ruderich stand den Thüngfeldern im Weg. Der Gast näherte sich nur zweimal dem Tor von Giehl und bejubelte den Punktgewinn wie einen Sieg.

Elsendorf/Weingartsgreuth - Frankonia Schönbrunn 2:3

Einen Last-Minute-Sieg erkämpften sich die Gäste, wobei der Torreigen erst nach einer Stunde überhaupt begann. Patrick Nieberlein brachte die Hausherren in Führung, Daniel Bühl zog im direkten Gegenangriff nach. Nach dem 2:1 durch Christian Röckelein (78.) sah es nach einem Erfolg der SG aus. Doch ein Eigentor (85.) und der Lucky Punch durch Christian Kregler (92.) zerstörten die Hoffnungen.

FC Frimmersdorf - FC Altendorf 0:3

Die Heimelf hatte einige Ausfälle zu beklagen und lag nach individuellen Fehlern schnell mit 0:2 hinten. Nach der Pause bemühten sich die Hausherren, doch ein weiterer kapitaler Bock besiegelte ihr Schicksal.

SVRW Lisberg - FC Pommersfelden 3:2

Die Gäste machten dem Spitzenreiter das Leben schwer, wurden für ihren Einsatz aber nicht belohnt. / Tore: 1:0 Pflaum (10., FE), 1:1 Kleebauer (55.), 2:1 Link (65.), 3:1 Preller (70.), 3:2 Kleebauer (80.)
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren