Herzogenaurach
Volkslauf

"Lauf10!"-Treff ist stolz auf die gesteigerte Fitness

Die Teilnehmer des "Lauf10!"-Treffs der TS Herzogenaurach sind für den Abschlusslauf in Wolnzach gerüstet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Martin Jäger von der TS Herzogenaurach schenkte der trainingsfleißigsten Teilnehmerin des "Lauf10!"-Treffs, Sabine Düll aus Heßdorf, nach dem letzten Trainingslauf eine Flasche Frankenwein. Foto: privat
Martin Jäger von der TS Herzogenaurach schenkte der trainingsfleißigsten Teilnehmerin des "Lauf10!"-Treffs, Sabine Düll aus Heßdorf, nach dem letzten Trainingslauf eine Flasche Frankenwein. Foto: privat
Nach zehn Wochen Training bei der TS Herzogenaurach ist es endlich soweit: Die Teilnehmer des "Lauf10!"-Treffs haben ihre Fitness soweit gesteigert, dass sie beim 10-km-Abschlusslauf in der Hopfenstadt Wolnzach die gesamte Distanz problemlos ohne Pause laufen oder walken können.

Die Teilnehmer und ihre Trainer sind richtig stolz auf die mittlerweile erzielten Leistungssteigerungen: Die Gruppe 4 hat sich von 20 Minuten Walken auf 70 Minuten Walken gesteigert. Die Gruppe 3 erhöhte ihr Pensum von 20 Minuten Walken auf jeweils viermal fünf Minuten Walken und zehn Minuten Joggen. Die Gruppe 2 steigerte sich von jeweils fünfmal drei Minuten Walken/eine Minute Joggen auf zweimal drei Minuten Walken/25 Minuten Joggen. Die Gruppe 1 schließlich verbesserte sich von 30 Minuten Joggen auf 60 Minuten Joggen.

Die meisten Teilnehmer sind vom Training und den dabei erzielten Fortschritten so begeistert, dass sie auf jeden Fall "am Ball bleiben" wollen, einige möchten sogar Mitglied der TSH-Laufabteilung werden. Im Juni hatten sich zwölf "Lauf10!"-Teilnehmer schon einem Zwischentest unterzogen und sind beim Landkreislauf in Uttenreuth über fünf bzw. zehn Kilometer gestartet.

Die Laufabteilung der TSH hat wieder eine Busfahrt zur Abschlussveranstaltung in Wolnzach organisiert, um den Lohn des zehnwöchigen Trainings gemeinsam mit den Teilnehmern zu genießen. Der "Lauf10!"-Treff der TSH glänzt in Wolnzach mit 66 Startern (49 "Lauf10!"-Teilnehmer und 17 Betreuer der TSH-Laufsport-Abteilung) und dürfte damit eine der stärksten Gruppen stellen.

Zwei Mitglieder der TSH-Laufsportabteilung haben sich ein besonderes Aufwärmtraining vorgenommen: Reinhard Schlichte und Marcel Zollhöfer wollen die 150 km nach Wolnzach mit dem Rennrad bewältigen. Für die Rückfahrt nehmen sie wahrscheinlich nur deshalb den Bus, weil ihre Rennmaschinen keine Beleuchtung haben. Startschuss zu diesem Abschluss-Lauf, der live im Bayerischen Fernsehen übertragen wird, ist am Freitag um 16.50 Uhr. Insgesamt werden ca. 4000 Läufer aus rund 200 bayerischen "Lauf10!"-Treffs erwartet. Im Anschluss an den gemeinsamen sportlichen Erfolg feiern die Läufer ein großes Stadtfest in der Hopfengemeinde.

Nach dem letzten Training zeichnete die TSH-Laufabteilung die trainingsfleißigsten Teilnehmer am "Lauf10"-Treff aus. Sabine Düll aus Heßdorf (Jahrgang 1989) hat in der Gruppe 1 mitgemacht und keine der 30 Trainingseinheiten versäumt. Den zweiten Platz mit 29 Teilnahmen belegte Irene Seeberger aus Herzogenaurach, den dritten Platz teilen sich mit je 28 Teilnahmen Iris Hoseus aus Oberreichenbach, Inge Neumann aus Falkendorf, Markus Deschner aus Hannberg (im Bild hinten mit dem hellblauen T-Shirt) sowie Erwin Hildel aus Herzogenaurach.

Familie Schuh aus Erlangen-Büchenbach ist mit allen vier Familienmitgliedern beim "Lauf10!"-Treff vertreten: Eltern Monika und Werner trainierten mit Eifer in Gruppe 3, die beiden Töchter Verena (21) und Franziska (18) entdeckten ihren Laufspaß in den anspruchsvolleren Gruppen 2 bzw. 1.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren