Weisendorf
Leichtathletik

Der Hochstraßenlauf im Aufwind

Nachdem die Teilnehmerzahl in den letzten Jahren überschaubar blieb, sieht es ganz danach aus, als würde die Weisendorfer Traditionsveranstaltung dank intensiver Werbung zum 30. Jubiläum wieder mehr Interesse erzeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
+2 Bilder
Sich sportlich auf anspruchsvollem Terrain betätigen, Heimat und Natur genießen, Kulturgeschichte atmen. Seit nunmehr drei Jahrzehnten machen diese Aspekte den Weisendorfer Hochstraßenlauf zu etwas Besonderem. Die Tatsache, auf dem historisch bedeutsamen Höhenzug zwischen Reuth und Nankendorf laufen zu können, der im Mittelalter Teil der Handeslroute zwischen Nürnberg und Frankfurt war, zog vor allem die Trail-Liebhaber unter den Läufern in ihren Bann. Von Wurzeln überzogene Waldwege fordern einen Sportler eben anders als blanker Asphalt. Kein Wunder also, dass bis zu 200 Läufer zum Wettkampf nach Weisendorf pilgerten und sich zu Höchstleistungen antrieben.

Doch in den letzten Jahren scheint der Hochstraßenlauf etwas aus der Mode gekommen zu sein. 2013 fanden sich nicht einmal mehr 30 Männer und Frauen ein, die den Hauptlauf über zehn Kilometer bestreiten wollten. Gut, das war damals der enormen Hitze geschuldet, die die Veranstalter sogar dazu nötigte, die Strecke zu verkürzen. 2014 sah es wieder etwas besser aus.

Zum Jubiläum, am Samstag, 11. Juli, geht der Hochstraßenlauf in seine 30. Auflage, soll es aber wieder richtig aufwärts gehen, hofft Günter Rath. Der Vorsitzende des organisierenden Heimatvereins Weisendorf hat die Zeichen der Zeit erkannt. Auf Anraten von BLV-Laufwart Hans-Peter Schneider, der in der Szene gut vernetzt ist und auch die Zeitnahme in Weisendorf übernimmt, wurde die Werbetrommel heuer schon deutlich früher gerührt - auch über soziale Netzwerke wie Facebook. Eine Maßnahme, die zu fruchten scheint. Stand gestern haben sich bisher 110 Läufer angemeldet. "So viele hatten wir zu einem so frühen Zeitpunkt noch nie. Der Löwenanteil kommt normalerweise erst in der Woche vor dem Rennen", freut sich Rath.

Viele warten mit der Anmeldung, bis sie wissen wie das Wetter wird. Im letzten Jahr - als klar war, dass es nicht zu heiß werden würde - kamen gerade bei den Kindern noch einige Nachmeldungen. Ähnliches könnte sich heuer wiederholen, es sieht danach aus, als würde die Kulisse zum Jubiläum stimmen. Doch darauf will sich Günther Rath nicht ausruhen. "Ich suche für das Organisationsteam jemanden, der aktiver Läufer ist, der sich in der Szene auskennt. Wir sind im Auftrieb, wollen uns aber weiter verbessern."

Das hören die Läufer sicher gern, schließlich gilt der Hochstraßenlauf als reizvoll. "Bei mir schwingt natürlich Lokalpatriotismus mit, aber ich finde die Strecke richtig schön, auch zum Trainieren. Früher war es zwar noch besser, weil ein größeres Stück der Hochstraße eingebunden war. Die neue Streckenführung kommt dafür der Jagd nach Bestzeiten entgegen", sagt der Weisendorfer Oliver Brehm. In der Firma seines Vaters kümmert er sich unter anderem um den Betriebssport, animiert die Auszubildenden, sich zu betätigen.

Seit 2002 sind die so genannten Brehm-Titan Runners beim Hochstraßenlauf vertreten, heuer stellt das Team 16 Läufer. Oliver Brehm selbst wird sich nur im Hobbylauf über 4,5 Kilometer austoben. Alles andere wäre unvernünftig, denn einen Tag später ist er bei der Triathlon-Challenge in Roth in der Staffel gefordert. Vorjahressieger Sebastian Zwosta wird versuchen, seinen Titel zu verteidigen. Dafür könnte es bei den Frauen wieder richtig eng werden. Angela Kühnlein, die die Damenkonkurrenz 2013 und 2014 überlegen gewann, hat sich bisher noch nicht angemeldet.

Zeitplan

12.15 Uhr: Bambinilauf; 300 Meter
12.30 Uhr: Kinderlauf (U12/U10); 1,5 Kilometer
12.45 Uhr: Jugend- (U16), Kinder- (U14) und Hobbylauf; 4,5 Kilometer
13.30 Uhr: Walking; 7,5 Kilometer
14 Uhr: Hauptlauf für Jugend (U18/U20), Männer und Frauen; zehn Kilometer

Teilnehmer-Informationen

Anmeldung: online unter www.heimatmuseum-weisendorf.de; Meldeschluss ist am Freitag, 10. Juli, um 18 Uhr. Nachmeldungen sind bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start möglich.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren