Schach

Carlsen und Kasparow zu Gast beim SC Höchstadt

Am Freitagabend tritt eine Weltauswahl gegen Höchstadts Schachspieler an. Mit dabei sind Weltmeister Magnus Carlsen und Ex-Champion Garri Kasparow.
Artikel drucken Artikel einbetten
Merle Gorka und ihre Kollegen vom Schachclub Höchstadt empfangen heute prominenten Besuch. Foto: Sebastian Dietze
Merle Gorka und ihre Kollegen vom Schachclub Höchstadt empfangen heute prominenten Besuch. Foto: Sebastian Dietze
So viele Weltmeister auf 64 Feldern hat es in Höchstadt noch nicht gegeben: Jedes Jahr touren die besten Schachspieler für eine Woche durch eine begeisterte Schach-Nation, 2016 geht es nach Deutschland. Nach vier 4:0-Siegen bei Stationen in Pattensen (Niedersachsen), Königstein im Taunus (Hessen) sowie bei Turm Homburg (Saarland) und dem SC Damenopfer Karlsruhe (Baden-Württemberg) endet die Tournee am Freitagabend beim Schachabend im Haus der Vereine in Höchstadt.


Schulz trifft auf Carlsen

Die vier Duelle wurden nach Spielstärke und Alter zusammengestellt. Höchstadts 18-jährige Nummer 1, Lukas Schulz, trifft auf den 25-jährigen Weltmeister Magnus Carlsen aus Norwegen. Schulz will Carlsen mit einem frühen Bauernopfer aus der Reserve locken und vermeiden, dass der Skandinavier in ein ausgeglichenes Endspiel abwickelt.

Die zehnjährige Merle Gorka bekommt es mit Schüler-Weltmeisterin Dameris Rochadekidis aus Griechenland zu tun, die kürzlich mit fünf Springern matt setzte. Stadtmeister Michael Brunsch will Wladimir Mattow bezwingen. Der 94-jährige, amtierende Senioren-Weltmeister wurde 1981 berühmt, weil er wegen der Einnahme von Bauernblockern eine zehnjährige Dopingsperre absitzen musste.

Besondere Spannung verspricht das Match zwischen Höchstadts Altmeister, dem 59-jährigen Janusz Gorniak, und dem 52-jährigen Garri Kasparow, Weltmeister von 1985 bis 2000. Beide gelten als Hitzköpfe, da kann schon mal eine unliebsame Schachfigur geköpft werden.


Kasparow spielt im Liegen

Damit sich Gorniak und Kasparow auf Augenhöhe begegnen, wird Kasparow im Liegen spielen. Carlsen zieht hingegen mit links, Mattow (Spitzname "Der Schachpirat vom schwarzen Meer") trägt seine berüchtigte Augenklappe. Rochadekidis wird mit rosa Figuren spielen. Um die Partien ausgeglichener zu gestalten, erhalten die Höchstadter zudem einen neunten Bauern.

Reiner Schulz, der 1. Vorsitzende des SC Höchstadt, will für die prominenten Gäste den schwarz-weiß karierten Teppich ausrollen, der seit dem 50. Jubiläum 2012 im Schachfigurenschrank verstaubt. "Das wird ein riesiger Schachkracher, wir hoffen auf über 20 Zuschauer", sagt der Chef der heimischen Klötzchenschieber. Interessierte sind im Haus der Vereine ab 20 Uhr herzlich willkommen, der Eintritt ist kostenlos. In die Partien reinzuplappern und Fragen zu stellen, ist gern gesehen (sogenannte "Lex Gorniak"). sd



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren