LKR Bamberg
Fußball-Kreisklasse Bamberg 3

Burlein entscheidet Krimi

Mit seinem Last-Minute-Treffer beschert der stürmende Kapitän dem TSV Burghaslach die Tabellenführung. Ganzmann bringt den SV Sambach auf die Siegerstraße.
Artikel drucken Artikel einbetten
Imam Ramadan Chousein (rechts) brachte die Gäste aus Rothensand in Führung, doch am Ende triumphierte der TSV Burghaslach. Foto: Picturedreams
Imam Ramadan Chousein (rechts) brachte die Gäste aus Rothensand in Führung, doch am Ende triumphierte der TSV Burghaslach. Foto: Picturedreams
Weil die DJK-SC Vorra in Herrnsdorf nicht über ein 2:2 hinauskommt, setzt sich der TSV Burghaslach durch den hart erkämpften 3:2-Erfolg gegen die DJK Schnaid/Rothensand an die Tabellenspitze der Kreisklasse Bamberg 3. Im Gegensatz zu Sambach verpassen es der TSV Aschbach und der FC Wacker Trailsdorf, ins gesicherte Mittelfeld vorzustoßen.

TSV Burghaslach - Schnaid/Rothensand 3:2

Wie erwartet wurde die Partie gegen die schwach gestartete, aber hoch gehandelte DJK Schnaid/Rothensand zu einer echten Belastungsprobe. Nur der Treffsicherheit von Kapitän Daniel Burlein und numerischer Überzahl in der Schlussphase sorgten dafür, dass der TSV als Sieger vom Platz ging. In einer intensiven Partie hatten die Gäste zunächst mehr Durchschlagskraft, Imam Ramadan Chousein besorgte nach Vorarbeit von Rüdiger Folz die Führung (21.). Zwar gelang Johannes Ruhl der Ausgleich (37.), doch noch vor der Pause setzet Johannes Walz Andre Ruschig in Szene, der die Gäste erneut auf die Siegerstraße brachte (45.). Im zweiten Abschnitt übernahm Burghaslach nach und nach das Kommando, aber beide Teams gingen auch noch rustikaler zu Werke, was zehn Gelbe Karten belegen. Nach dem neuerlichen Ausgleich durch Burlein (68.) stellten sich die 100 Zuschauer langsam auf eine Punktteilung ein. Doch die Gelb-Rote Karte für einen Gästespieler (80.) gab der Heimelf weiteren Auftrieb, was abermals Burlein mit dem Treffer zum 3:2 nutzte (89.).

FC Röbersdorf - SV Sambach 0:4

Heiko Ganzmann entschied mit seinem Doppelpack (38./55.) die Begegnung quasi im Alleingang. Röbersdorf hielt wacker dagegen, konnte allerdings offensiv kaum Akzente setzen. In der 82. Minute netzte Markus Uri für den SV ein. Kurz vor Schluss erhöhte Patrick Zeiler durch seinen Treffer auf 0:4.

SC Prölsdorf - TSV Aschbach 2:1

In einem sehr ausgeglichenen Spiel erzielte Aschbach in der 30. Minute das erste Tor. Nach einer sehenswerten Kombination tauchte ein TSV-Stürmer alleine vor dem Keeper der Gastgeber auf und verwertete diese Chance eiskalt. Kurz nach der Pause glich Marco Kastner, der sich über die rechte Seite durchgesetzt hatte, aus spitzem Winkel aus. In der 70. Minute überlupfte Michael Schilling den Keeper der Gäste. Von da an verwaltete Prölsdorf das Ergebnis und hatte bei der einen oder anderen Chance des TSV das Glück auf seiner Seite.

FC Wacker Trailsdorf - Post-SV Bamberg 1:3

Schiedsrichter Pöllmann stand immer wieder im Mittelpunkt einer umkämpften Partie. Jeweils einen Foulelfmeter sprach der Unparteiische beiden Mannschaften in der ersten Halbzeit zu. Christian Spörl verwertete diesen kurz vor dem Pausenpfiff zum 1:1 für die Gastgeber. In der zweiten Halbzeit versäumten es die Trailsdorfer, von ihren zahlreichen Chancen zu profitieren. Zudem wurde ein weiterer Strafstoß für den FC nicht anerkannt. Wenige Minuten vor Abpfiff entschieden die Gäste durch zwei schnelle Kontertore die Begegnung für sich.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren