Erlangen
Hallenfußball

Brucker holen sich den Kreismeistertitel

Der Bayernligist setzt sich in einem hitzigen Endspiel gegen den eine Klasse höher angesiedelten SC Eltersdorf durch und beerbt den ASV Pegnitz als Hallenmeister im Spielkreis Erlangen/Pegnitzgrund.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit dem 3:1-Erfolg über die DJK Weingarts sicherte sich der FSV Erlangen-Bruck (blaue Trikots) das Weiterkommen und entschied sowohl das Halbfinale als auch das Endspiel knapp für sich. Fotos: herzopress
Mit dem 3:1-Erfolg über die DJK Weingarts sicherte sich der FSV Erlangen-Bruck (blaue Trikots) das Weiterkommen und entschied sowohl das Halbfinale als auch das Endspiel knapp für sich. Fotos: herzopress
+6 Bilder
Der Bayernligist FSV Erlangen Bruck ist der Gewinner des VGN-Lotto-Bayern-Hallencups der Herren im Spielkreis Erlangen/Pegnitzgrund. Im Endspiel besiegten die Brucker den Stadtrivalen SC Eltersdorf mit 4:3 und qualifizierten sich zusammen mit dem drittplatzierten ASV Pegnitz für das Bezirksfinale am kommenden Wochenende, für das die Eltersdorfer bereits gesetzt waren. Beim Kreisendturnier sahen die 550 Zuschauer spannende, torreiche und faire Duelle und auch das Spielniveau war sehr ansprechend. Eine gute Leistung zeigten auch die Schiedsrichter, die nur eine Ampelkarte zeigten und zwei Zeitstrafen aussprechen mussten. Die Siegerehrung hielt Preise im Wert von 3000 Euro bereit und unter den Zuschauern wurden wertvolle Sachpreise verlost.

Gruppe 1

Der SC Eltersdorf entschied die erste Gruppe ohne Niederlage für sich. Die SpVgg Erlangen verlor zwar das letzte Gruppenspiel gegen Forth, kam aber trotzdem ins Halbfinale, denn nach dem Sieg gegen Baiersdorf und dem Punktgewinn gegen den Eltersdorf war die SpVgg vorzeitig qualifiziert.

Gruppe 2

Spannung pur war in Gruppe 2 angesagt. Der FSV Erlangen-Bruck startete mit zwei Siegen und qualifizierte sich früh fürs Halbfinale. Schwerer tat sich der Titelverteidiger ASV Pegnitz, der sich erst durch ein Remis gegen Bruck im dritten Spiel das Weiterkommen sicherte.

Halbfinale

Der ASV Pegnitz sah im ersten Halbfinale nach zwei Treffern von Jordan wie der sichere Sieger aus. Doch Wagner und Meier glichen für den SC aus und erneut Wagner versetzte dem ASV in der Schlussminute den Todesstoß. In der zweiten Halbfinal-Begegnung lieferten sich die Brucker mit der SpVgg Erlangen ein torreiches Spektakel, bei dem die Führung mehrmals wechselte und das erst Sekunden vor Schluss entschieden wurde. Die Treffer erzielten: 0:1 Müller (1.), 1:1 Stöhr (2.), 2:1 Gülac (3.), 3:1 Hagen (4.), 3:2 Henneking (7.) 3:3 Müller (8.), 3:4 Diederichs (14.), 4:4 Mayer (15.), 5:4 Plank (16.).

Spiel um Platz 3

Auch das kleine Finale stand bis zum Schluss auf Messers Schneide, doch nach zweimaliger Führung der SpVgg Erlangen, wendete Pegnitz letztendlich noch das Blatt und siegte mit 4:3. Die erfolgreichen Torschützen waren: 0:1 Müller (3.), 1:1 Erkan (4.), 1:2 Müller (5.), 2:2 Jordan (10.), 3:2 Erkan (11.) 4:2 Müller (12.), 4:3 Schneider (13.).

Endspiel: SC Eltersdorf - FSV Erlangen-Bruck 3:4

Spannend und teilweise such sehr hitzig verlief das Endspiel, bei dem sich die Stadtrivalen nichts schenkten. Die Brucker legten hierbei drei Mal den Führungstreffer vor, doch Eltersdorf hielt dagegen und glich immer wieder aus. In der hektischen Schlussphase erzielte dann Maksimovic das Siegtor für den FSV und sicherte seiner Mannschaft neben dem Kreismeistertitel auch den Siegerpokal, die Siegershorts, einen 300 Euro-Einkaufsgutschein und den Lottoscheck in Höhe von 250 Euro. Außerdem erhielten die Brucker, wie jede teilnehmende Mannschaft, noch 100 Euro Startgebühr und einen Spielball.
Tore: 0:1 Plank (1.), 1:1 Bauer (5.), 1:2 Hagen (7), 2:2 Eigentor (8.), 2:3 Kilic (14.), 3:3 Fuchs (14.), 3:4 Maksimovic (16.).

Aufstellungen, Torschützen, Zahlen und Fakten

FSV Erlangen Bruck: Gumbrecht - Gülac (2), Schmitt (1), Stöhr (1), Plank (2), Kilic (4), Mayer (1), Hagen (2), Maksimovic (3)
SC Eltersdorf: Mehlig - Steigenberger (1), Meier (1), Röwe (2), Bauer (2), Wagner (6), Fuchs (5), Paliyski, Zue, Parsalidis (2)
ASV Pegnitz: D. Schuster - Rolzing (2), R. Schuster, Müller (1), Jorden (4), Held (1), Schraml (3), Lindner (2), Erkan (2), Wittmann
SpVgg Erlangen: Kellner - Henneking (1), Man (1), Diederichs (2), Schneider (1), Müller (6), Oldekop (3), Michels (2), Beier
SV Tennenlohe: Müller (1) - Lippert, Oppelt (1), Dewes, Schilling (1), Fortser (1), Haan (1), Egelseer, Aust (1), Söllner
Baiersdorfer SV: Krones - Drummer (4), Lindenberger, Messingschlager (1), Stelzner, Tully (1), Dollhäupl (2), Meuer, Hofmann (1)
ASV Forth: König - L. Hofmann, A. Kuschnig, J. Hofmann, Neubauer (2), Braun (2), C. Kuschnig (2), Vogelmann
DJK Weingarts: Kraus - Kraft (1), Friedel (3), Haller, Antes (1)), Noegel, Erlwein (1), Singer, Spitz, Link, Brandmeier.

Bester Torschütze: Dominik Wagner (SC Eltersdorf, 6 Treffer) und Marco Müller (SpVgg Erlangen, 6 Treffer)
Bester Torwart: Uwe Kellner (SpVgg Erlangen)

Schiedsrichter: Matthias Kauschke (SV Poxdorf), Nikolai Pressl (SK Lauf), Frank Iftner (TSV Lonnerstadt), Andreas Drummer (FC Leutenbach)
Zuschauer: 550
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren