Gremsdorf
Frauenfußball

"Bixn" feiern Meisterschaft

Die Damen schafften das, was einem Seniorenteam beim SC Gremsdorf seit 1975 noch nie gelungen war. Sie schloss die Saison auf dem ersten Tabellenplatz ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kreisliga, wir kommen: Nach einem Konsolidierungsjahr in der Kreisklasse machen sich die "Bixn" auf zu neuen Ufern. Fotos: privat
Kreisliga, wir kommen: Nach einem Konsolidierungsjahr in der Kreisklasse machen sich die "Bixn" auf zu neuen Ufern. Fotos: privat
+2 Bilder
Bereits einen Spieltag vor dem Rundenende standen die "Bixn" des SC Gremsdorf als Meister der Frauenfußball-Kreisklasse 1 ER/PEG fest. Passenderweise machten sie beim letzten Heimspiel der Saison ihr Meisterstück, nachdem der Aufstieg - Kreisspielleiter Gerhard Mehl hatte mitgeteilt, dass Erst- und Zweitplatzierter den Schritt in die Kreisliga machen dürfen - schon vor der Begegnung feststand.

Dabei sah es am Anfang der Runde zunächst nicht danach aus, als würde selbige so enden. Erst im August wurde mit Alexander Dierke aus Neuhaus ein neuer Trainer gefunden, der die Mannschaft aber erst kennenlernen musste. Zudem gab es drei Schwangerschaften und über das Jahr immer wieder einige Verletzte, was nur mit viel Herzblut kompensiert werden konnte.


Beste Abwehr der Liga

Die Ergebnisse in der Vorbereitung waren durchwachsen, doch schnell wurde deutlich, dass die "Bixn" nicht nur
kämpferisch überzeugten, sondern langsam auch zu alter Spielstärke zurückfanden. Die gesamte Saison lief überraschend gut und letztlich stehen in der Tabelle nach 14 Partien 40 Punkte, 13 Siege und nur ein Remis zu Buche. Am Torverhältnis von 40:11 hatte Keeperin Birgit Pflügner, mit 52 Lenzen wahrscheinlich die älteste Torfrau im Spielkreis, einen großen Anteil. Damit stellen die Gremsdorferinnen sogar die beste Abwehr der Liga.

Der Aufstieg wurde gleich nach dem letzten Heimspiel gebührend mit Fans, Sponsoren und Gönnern gefeiert. Mit einem kleinen Laster drehte das Team eine große Runde durch den Ort und nahm dann ein Bad in der Aisch: Bereits 2008 war so der Aufstieg in die Bezirksliga zelebriert worden. Danach ging es im Sportheim bis tief in die Nacht weiter. Die "Bixn" dürfen sich rühmen, der erste Meister des SC Gremsdorf im Erwachsenenbereich zu sein. In den 41 Jahren seit Vereinsgründung war dies noch keinem Team gelungen.

Für die neue Saison sind die Gremsdorferinnen auf der Suche nach neuen Spielerinnen, die sich der Herausforderung Kreisliga stellen möchten. Die Gelegenheit zum Mittrainieren gibt es - trotz Sommerpause - immer donnerstags ab 19 Uhr. Einen Neuzugang gibt es bereits - eine alte Bekannte: Jennifer Schmitt suchte nach dem Bezirksliga-Abstieg beim SV Hetzles eine neue Herausforderung, hat aber davor schon zwölf Jahre für die "Bixn" gekickt und kehrt nun in ihre sportliche Heimat zurück. Mit ihrem versierten Spiel wird die Mittelfeldakteurin dem Team weiterhelfen können.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren